Mit Baumfarn mehr Exotik in den Garten bringen

Der Garten bietet in so manchen Wohnanlagen viel Spielraum für eigene Initiative. Im zeitigen Frühjahr sind schon sehr wichtige Vorbereitungen für das Gartenjahr zu treffen, die den Erfolg der Gartenarbeit in Bezug auf Ertrag und optischer Gestaltung ganz entscheidend beeinflussen. Unter anderem sollten jetzt der Rasen gedüngt, Rosen und Hecken zurückgeschnitten und die ersten Salatpflanzen gesetzt werden, wenn der Standort frostsicher ist. Wenn man über größere Gartenflächen verfügt, dann mögen auch andere Optionen für die Gartengestaltung in den Bereich des Machbaren rücken, wie etwa die Anlage eines Gartenteichs.

Inspirationen zur Gartengestaltung

Neue Ideen und interessante Anregungen für alternative Gartengestaltung findet man unter anderem bei einem Besuch im botanischen Garten wie beispielsweise hier. Ein solcher Ausflug mag die eigenen Vorstellungen um viele schöne Ideen bereichern.

Wer in seinem eigenen Garten eine etwas exotischere Atmosphäre schaffen will, der sollte sich ein wenig mit dem Thema Baumfarne beschäftigen. Sie sind in unseren Breitengraden noch eher selten zu finden, da sie in kälteren Zeiten verdrängt wurden. Die Baumfarne (Cyatheales) sind eine Ordnung der Farne und traten erstmals im Jura, also vor ca. 150 bis 200 Millionen Jahren auf, wobei sich heutzutage immer mehr Hobbygärtner finden, welche diese uralten Farne wiederaufleben lassen. Es gibt eine ganze Reihe an Arten von Baumfarnen und Farnen, wie beispielsweise auf der Seite vom palmenmann.de zu sehen ist, die weniger große Platzansprüche haben und für viele Gartenliebhaber den richtigen Einstieg in die Gartengestaltung mit derart exotischen Pflanzen sein können.

Traditionelles Haus in Hell Bourg, Reunion Bild: © clombumbus - Fotolia.com
Traditionelles Haus in Hell Bourg, Reunion
Bild: © clombumbus – Fotolia.com

Baumfarne und ihre Ansprüche an den Standort

Da Baumfarne sowohl frostempfindlich sind als auch Probleme mit zu trockenen und heißen Standorten haben, bescheren sie dem Gartenfreund eine gewisse Herausforderung in Bezug auf Haltung und Pflege. Aufgrund ihrer Vorlieben für feuchte, halbschattige und mäßig warme Standorte finden sich wildwachsende Kulturen vorzugsweise in subtropischen Gebieten wie es sie etwa in Australien und Neuseeland gibt. Bis auf wenige Arten, können Baumfarne hierzulande nur in tropischen Gewächshäusern sicher überleben. Einige wenige Arten wie die Dicksonia Antarctica vertragen auch geringe Nachtfröste.

Bis auf wenige Gebiete in Europa, wie vielleicht in Südengland, ist ein dauerhafter Standort im Freien auch für die Dicksonia Antarctica nicht sicher, sodass sich der Gartenfreund mit dem Hang zu solch exotischer Gartenkultur möglichst andere Wege suchen muss, um Baumfarne für seinen Garten vorzusehen. Diese Möglichkeit besteht mit solchen Arten, die in Kübeln gepflanzt werden können.

Baumfarne in ihrer natürlichen Umgebung
Baumfarne in ihrer natürlichen Umgebung

Exotische Pflanzen richtig behandeln

Als wesentliches Unterscheidungsmerkmal gegenüber dem herkömmlichen Farn entwickelt der Baumfarn einen Stamm und wird durch sein palmenähnliches Aussehen daher wesentlich interessanter für die Gartenkultur. Baumfarne wie die Sorte Dicksonia Antarctica sind ideal für die Haltung im Kübel geeignet und entwickeln eine Baumkrone mit einem Durchmesser von bis zu 2 Metern. Für die sichere Überwinterung ist jedoch ein Platz im Wintergarten, oder einem entsprechend großen Gewächshaus vorzusehen in dem sichergestellt ist, dass die Nachttemperaturen möglichst nicht unter – 5° C fallen.

Aber auch damit sind noch nicht alle Voraussetzungen an die richtige Haltung und Pflege dieser Art von Farnen erfüllt. Der Nährboden sollte mit Blähton oder Kies durchsetzt sein, um gute Belüftung vom Wurzelwerk sicherzustellen. Ganz wichtig ist auch, Blätter und Stamm dauerhaft feucht zu halten und Austrocknung auf jeden Fall zu vermeiden.

Mit Baumfarn mehr Exotik in den Garten bringen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading...

Stilvolle Kaminöfen immer im Trend

Bau- und Hobbymärkte sind über das ganze Land nahezu flächendeckend vorhanden und es scheinen immer mehr zu werden. Schaut man auf die Warenangebote, so ist unschwer erkennbar, dass ein großer Anteil davon für die Ergänzung, die Verschönerung und die Verbesserung von Wohnungseinrichtung und Wohnraumgestaltung bestimmt sind. Prinzip „selber machen“ und Geld sparen sind ebenfalls ein wichtiger Grund für die Existenz dieser großen Geschäfte, da Finanzierung und Renovierung von Wohnungen und Häusern in großem Umfang betrieben werden und zum Einsatz von mehr Eigenleistung anregen.

Da das traute Heim der Ort ist, wo der größte Teil der Freizeit verbracht wird ist es aber auch naheliegend, diesen Bereich so schön und angenehm zu gestalten, wie nur irgend möglich. So ist es vor allem das Klima in unseren Breiten, dass die Wohnung zum bevorzugten Aufenthaltsbereich vorbestimmt.

weiterlesenStilvolle Kaminöfen immer im Trend

Sitzkissen und Sitzsäcke für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden

Lesender Mann auf Outdoor Sitzsack

Es gibt nicht viele Dinge, über die man sich mehr Gedanken macht als über die eigene Einrichtung. Wie kann man seine Einrichtung verbessern und verschönern? Welche Gegenstände und Dekoelemente können das Eigenheim noch wohnlicher und noch komfortabler gestalten? Diese und ähnliche Fragen stellen sich sehr viele Menschen, die für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden sorgen möchten. Wer seine Einrichtung verbessern möchte, richtet sein Augenmerk oft in besonderem Maße auf Sitzgelegenheiten. Sehr modern sind heutzutage trendige Sitzkissen und farbenfrohe Sitzsäcke.

weiterlesenSitzkissen und Sitzsäcke für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden

Gesunder Schlaf im Continentalbett

Bei der Einrichtung einer Wohnung oder eines Hauses wird gelegentlich an der falschen Stelle gespart. Oft werden bei der Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Art von Installation, dem Einbau von Türen und Fenstersystemen, bei der Wahl von Bodenbelägen und vielen anderen wichtigen Vorhaben die Folgekosten und die Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien nicht genügend beachtet. Ein gutes Beispiel ist die Verwendung von manchen Holzarten für Fenster und Fensterrahmen, da je nach verwendetem Holz, regelmäßige Behandlung mit teuren Lasuren anstehen, bei denen zusätzlich noch arbeitsintensive Vorbehandlungen mit Schmirgelpapier und Schleifmaschine durchzuführen sind.

weiterlesenGesunder Schlaf im Continentalbett

Risiko Eigenheimfinanzierung – Hausbau ohne Eigenkapital

In der Zeit der historisch niedrigen Bauzinsen nutzen viele Bauwillige die Chance, ihren Traum von den eigenen vier Wänden Wirklichkeit werden zu lassen – das zeigen zum einen die vielen Baukräne, die überall zu sehen sind, aber auch die in den Ballungszentren oftmals gestiegenen Immobilienpreise. Mittlerweile können sich selbst diejenigen den Traum erfüllen, die kein oder nur wenig Geld auf der hohen Kante haben. Grundsätzlich bieten die Banken auch Vollfinanzierungen an. Doch in solchen Fällen schauen sie ganz genau hin und lassen sich das höhere Risiko mit satten Zinsaufschlägen bezahlen, schließlich sind solche Geschäfte sowohl für die Kreditgeber wie auch für die Bauherren ziemlich riskant.

weiterlesenRisiko Eigenheimfinanzierung – Hausbau ohne Eigenkapital

Günstige Markenfliesen für Wand- und Bodengestaltung

Beim Hausbau, oder bei umfangreichen Renovierungsvorhaben in älteren Wohnhäusern, Altbauwohnungen und Geschäftsräumen, muss häufig viel Aufwand an Arbeitsleistung und Geldmittel in die Beschaffung von Material und dessen Verarbeitung am jeweiligen Bestimmungsort aufgebracht werden. Das trifft in besonderer Weise auf Bodenbeläge und Wandbekleidungen zu, wie etwa beim Platten legen.

Bild 1: Verlegen von Keramik Fliesen
Bild 1: Verlegen von Keramik Fliesen

Wohl dem, der Fliesen selbst verlegen kann und nicht auf den Beistand vom Fliesenleger angewiesen ist, denn die Wartezeiten auf den Fachmann können sehr lang sein und richtig Fliesen verlegen ist nicht jedermanns Sache. Unter der Voraussetzung von ebenen, etwa mit gutem Estrich vorbereiteten Böden und sauber verputzten Wänden, darf sich aber auch der Laie als Fliesenleger versuchen.

Ob Fliesen in Holzoptik oder in Steinmotiven

Für den Eigentümer einer Wohnanlage ist es vorteilhaft auf eine breite Angebotspalette zugreifen zu können. Von ähnlicher Bedeutung ist auch das Angebot von Qualitätsware bekannter Markenhersteller, wie beispielsweise Villeroy und Boch, Ariostea oder PCI Augsburg, um nur einige zu nennen. Bei fliesenrabatte.de findet der Interessent Markenqualität von den bekanntesten Markenherstellern in den verschiedensten Motiven.

In einer größeren Wohnanlage gibt es oft zahlreiche Fluren und Nutzräume, die durch Boden- und Wandfliesen aus edlen Materialien gefertigt ein dauerhaft schöne Ausstattung erhalten. Sehr vorteilhaft wird es sich dann herausstellen, wenn man auf eine universelle Bezugsquelle beziehen kann. Das moderne WC oder Badezimmer ist heutzutage vollständig mit hochwertigen Fliesen, oder gar mit Marmor ausgestattet, sowohl auf dem Boden, als auch durchgängig an den Wänden.

Bild 2: Badausstattung vom Feinsten
Bild 2: Badausstattung vom Feinsten

Richtig Fliesen verlegen, eine Herausforderung?

Der ungeübte Besitzer einer Wohnanlage mag das Platten legen zunächst als Herausforderung verstehen. Angefangen vom Fliesenkauf, der Beschaffung von Zubehör, wie etwa einem geeigneten Fliesenschneider, über Grundierungsmaterial, eventuell Spachtelmassen, Fliesenkleber bis hin zum Fugenmörtel verliert er die Übersicht und das Vertrauen in das eigene Geschick. Dabei sind die Arbeitsschritte durchaus logisch und auch für den ungeübten Fliesenleger relativ leicht nachvollziehbar.

Es muss ja nicht gleich das Wohnzimmer als erstes Projekt ausgesucht werden. Der Hobbyraum oder das Spielzimmer im Keller sind da besser für die ersten Gehversuche geeignet. Im Internet gibt es zudem zahlreiche Videos und Blogartikel, in denen die Vorgehensweisen zum Thema Platten legen bis ins kleinste Detail beschrieben werden. Das gilt sowohl für das Verlegen von Bodenfliesen wie auch von Wandplatten.

Bild 3: Bodenbelag mit italienischen Fliesen
Bild 3: Bodenbelag mit italienischen Fliesen

Für die Qualität der Verlegung sind vor allem eine gute Vorbereitung wichtig. Die Vermessung des Raumes und die Auswahl der Raumseite, an der mit dem Verlegen begonnen werden soll, können sich dahingehend sehr positiv auf das Endresultat auswirken. Durch die richtige Vorgehensweise kann häufig das Zuschneiden von Fliesen zur Anpassung an andere Wandseiten auf ein Minimum reduziert werden. Wichtig sind auch die Einhaltung der richtigen Fugenbreiten wegen der Optik und der späteren Einarbeitung von Fugenkleber. Aber auch dazu erhält man im Internet über die zahlreich vorhandenen Communities, Videos und Blogartikeln wertvolle Informationen.

Fliesen Restposten für kleine Projekte

Für kleinere Räume lohnt es sich, nach Fliesen Restposten Ausschau zu halten. Bei solchen Gelegenheiten werden häufig Fliesen von bester Qualität zu Schnäppchenpreisen angeboten. Solche Bedarfe ergeben sich beispielsweise für das zusätzlich WC im Keller oder einem Abstellraum mit nur wenigen Quadratmetern Raumgröße.

Gelegentlich wird man besonders bei älterem Wohnraumbestand auf schlecht verlegte und unattraktive Fliesenböden treffen. Mittlerweile gibt es spezielle Grundierungsmaterialien und Spachtelmassen, die es erlauben, Fliesen auf Fliesen zu kleben. Durch die Anwendung solcher Techniken kann viel Arbeitsaufwand vermieden werden.

Bildquellen

Bild 1: © Arpad Nagy-Bagoly – Fotolia.com

Bild 2: © fliesenrabatte.de

Bild 3: © bauen-und-gestaten.de