Fensterdeco mit Gardinen

Fensterdeco mit Gardinen

Die Fensterdeco mit Gardinen dient einerseits dem Fenster Sichtschutz, ist aber andererseits auch ein maßgeblicher Teil der Inneneinrichtung. Sie unterliegt in dieser Hinsicht Trends. Nicht nur die Art der Gardinen von der Meterware über die Fertiggardine bis zur Maßgardine für das schicke Wohnzimmer, ja auch die Gardinenstangen unterliegen einem Wandel. In jüngster Zeit setzt sich zunehmend die Edelstahl Gardinenstange durch.

Wie ist die Gardine als Fensterdeco aufgebaut?

Eine Gardine besteht aus dem Store und dem Schal. Der Store ist halb durchsichtige und meistens weiß, er dient als Untergardine und wird als Fenster Sichtschutz zugezogen. Ein solcher Store kann verschiedenste Längen aufweisen, üblich sind die beiden Abschlüsse knapp über dem Fensterbrett oder über dem Boden. Das Tageslicht soll noch ins Zimmer scheinen können. Der “Schal” ist die Übergardine an den Seiten, die in vielen Fällen ebenfalls zugezogen werden kann und oft auch oben über als extra kurzes Teil über die gesamte Fensterbreite reicht.
Fensterdekorationen mit Gardinen bieten viel Raum für gestalterische Vielfalt, eigene Ideen zu verwirklichen und Möglichkeiten zum Selbermachen. Das Angebot auf interdeco.de kann in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sein, interessante Ideen zu entwickeln und die richtigen Materialien zu finden.

Bild 1: Schöne Gardinen - Schmuck und Sichtschutz
Bild 1: Gardinen – Schmuck und Sichtschutz

Effektvolle Gardinen als Bestandteil der Inneneinrichtung

Lange Zeit ließen die Bewohner gerade im Wohnzimmer die Fenster vollkommen frei, man präsentierte stolz raumhohe Fenster und genoss das hineinscheinende Licht. Dieses Ambiente ist immer noch häufig anzutreffen, jedoch wirken Wohnstuben mit einer Gardine am Fenster natürlich wesentlich behaglicher, ohne dass sie gleich spießig erscheinen müssen. Hinzu kommen die Komforteffekte für die Inneneinrichtung, denn engmaschig gewebte Stoffe wie Baumwolle oder Leinen wirken auch wärmedämmend und schallschluckend. Puristisch eingerichtete Räume werden dadurch weich gezeichnet. Gardinen im Schlafzimmer gelten als unverzichtbarer Fenster Sichtschutz, hier setzen die Bewohner gern blickdicht beschichtete Stoffe ein, die jedes Hereinschauen verhindern und den Raum zusätzlich verdunkeln. Im Kinderzimmer wiederum kann die Fensterdeco gar nicht bunt genug sein, die Kinder und ihre Eltern stehen hierbei vor einer riesengroßen Auswahl. Jahreszeitliches, unglaublich farbenfrohe Motive und wiederum blickdichte Stores stehen in allen möglichen Varianten zur Verfügung.

Bild 2: Gestalterische Vielfalt mit dem richtigen Gardinenschmuck
Bild 2: Gestalterische Vielfalt mit dem richtigen Gardinenschmuck

Welche Gardinenstangen sind en vogue?

Ohne Gardinenstangen geht es nicht, lange Zeit war Holz der Favorit. Auch in Kunststoff sind diese Stangen günstig erhältlich, wirken allerdings dadurch manchmal etwas billig. Dennoch kann das für die leichte Montage genügen, die Gardine wird mit einem Faltenband beziehungsweise an Schlaufen befestigt und ist dann leicht zu bedienen. Die Länge der Stangen bemisst sich nach der Breite des Fensters und einem passenden Überhang an beiden Seiten des Fensters. Wie eingangs schon erwähnt macht die Edelstahl Gardinenstange heutzutage das Rennen. Sie ist als Innenlauf-Gardinenstange, als Flachprofil oder rundes Profil, für die Wand- oder Deckenmontage, nach Fertigmaß, maßgefertigt oder zum Ausziehen erhältlich.

Große Marken bieten heute die Edelstahl Gardinenstange an, die als Designelement par excellence gilt. Unter anderem lässt sich damit überzeugend ein italienischer Stil in Edelstahl- oder Chromfarben mit Retourenträgern umsetzen. Kein Zweifel: Wer hochwertige Gardinen für sein interessantes Interieur wählt, wird nicht bei der Stange sparen. Sie mag zunächst unscheinbar wirken, aber der Blick von Bewohnern und Besuchern schweift unwillkürlich immer wieder nach oben an diejenige Stelle, wo die ach so schicke Gardine aufgehangen wurde. Gut, wenn es dort ein elegantes Element aus Edelstahl gibt.

Bild 1: © Rainer Sturm / pixelio.de“
Bild 2: © absolutimages – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.