Treppengeländer bauen mit einem Geländer Bausatz: Mehr Sicherheit beim Treppensteigen

Treppengeländer bauen mit einem Geländer Bausatz: Mehr Sicherheit beim Treppensteigen

Grundsätzlich müssen die meisten Treppen innerhalb von Wohnhäusern mit einem Treppengeländer ausgestattet sein, denn es dient der Sturzprävention. So gilt es, sich beim Bau oder der Renovierung eines mehrstöckigen Hauses nicht nur mit der Treppe zu beschäftigen, sondern auch mit dem dazugehörigen Treppengeländer. Den passenden Geländer Bausatz gibt es bei Treppenhändlern oder in Baumärkten, die Installation ist dann auf eigene Faust oder gegebenenfalls mit professioneller Hilfe gut umsetzbar.

Gesetzliche Regelungen zum Thema Treppengeländer

Sobald eine Treppe im Innenbereich eines Hauses drei Stufen hat oder 15 Zentimeter hoch ist, muss sie mit einem Treppengeländer mit Handlauf von mindestens 90 Zentimetern Höhe ausgestattet sein, ab einer Fallhöhe von 12 Metern sogar 110 Zentimetern. Der Abstand zwischen den Stäben darf 12 Zentimeter nicht übersteigen, damit möglichst kein Kinderkopf darin stecken bleibt. Wer auf Nummer sichergehen möchte, wählt einen noch kleineren Abstand von etwa acht bis neun Zentimetern, wie es in der Regel in Kindergärten, Grundschulen und ähnlichen Einrichtungen der Fall ist. Außerdem muss noch ein weiterer Abstand beachtet werden, nämlich jener zwischen Wand und Handlauf, der übrigens ebenfalls ab drei Stufen Pflicht ist und dabei aus griffsicherem Material bestehen muss, in der Regel aus Holz oder Edelstahl. Besagter Abstand muss mindestens fünf Zentimeter betragen, damit sich auch Personen mit großen Händen problemlos am Handlauf festhalten können.

Ein Treppengeländer selbst montieren

Das Treppengeländer gehört zu den Dingen, die relativ einfach auf eigene Faust oder alternativ mit der Hilfe von handwerklich erfahrenen Verwandten oder Freunden montiert werden können. Es besteht aus nur wenigen Einzelteilen, in der Regel aus den Pfosten als die Basis des Geländers, der Geländerfüllung (meist senkrechte Stäbe) und dem Handlauf. Je nach Situation wird auch noch eine überschaubare Anzahl an Zubehör benötigt, wie zum Beispiel Wandanschlüsse oder Winkel. Natürlich wird auch eine Montageanleitungen mitgeliefert, und auch der Händler oder Hersteller hilft bei Problemen sicherlich gerne weiter.

Jedes Treppengeländer wird ein wenig anders montiert, aber hier bekommen Sie einen Eindruck davon, was Sie bei der Montage in etwa tun müssen:

Ein Treppengeländer fällt auch ins Auge und dient somit fast immer zusätzlich zum Sicherheitsaspekt als Dekorationsobjekt. Dementsprechend sollte es in Form und Farbe auch gut zur Treppe passen, ebenso wie zur restlichen Einrichtung. Hier wird dann zum Beispiel die Frage nach dem Material relevant: Passt in Ihr Haus eher moderner Edelstahl, schlichtes Metall, extravagantes Glas oder rustikales, wohnliches Holz?

Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, was für eine Treppe Sie gerne hätten und dementsprechend auch noch nicht wirklich einen Bausatz für das Treppengeländer auswählen können, können Sie sich im Treppen Online Shop  umsehen, sich ein wenig inspirieren lassen oder sogar direkt Ihre Wunschtreppe finden.

Die Kosten für ein Treppengeländer

Je nach Material und Länge können die Kosten für ein Treppengeländer sehr unterschiedlich hoch ausfallen, da sie in der Regel nach Metern berechnet werden. Metallgeländer sind günstiger als Holzgeländer und ihre Preise beginnen meist schon bei deutlich unter 100 Euro pro Meter. Beim Holz ist wiederum heimisches Holz preiswerter als exotisches Holz. Besonders für Glas und Edelstahl muss man in der Regel tief in die Tasche greifen und zahlt bis  zu mehrere hundert Euro pro Quadratmeter.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.