Schlüsselkasten selber bauen oder kaufen?

Schlüsselkasten selber bauen oder kaufen?

Der Schlüssel ist schon wieder weg. Doch gerade jetzt hat man es eilig und er ist nicht aufzufinden. Ein jeder hat schon einmal seinen Schlüssel verlegt und kennt diese Situation. Dieses Problem wäre mit einem Schlüsselkasten vermeidbar. Mit einem Schlüsselkasten spart man sich jede Menge Zeit, Ärger und Nerven. Man kann einen Schlüsselkasten bauen oder einen kaufen. Es gibt im Handel elektronische Schlüsselschränke mit einem Code, altmodischere aus Holz oder Edelstahl. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Schlüssel verlegt man schnell. Ein Schlüsselkasten ist da die Lösung.
Schlüssel verlegt man schnell. Ein Schlüsselkasten ist da die Lösung. Foto: Kecko, Lizenz: CC-BY

Bauanleitung: Einen Schlüsselkasten bauen

Um einen Schlüsselkasten aus Holz zu bauen, benötigt man nicht sehr viel: Einen Bilderrahmen aus Holz, vier Holzstege, ein kleines Brett, Schrauben, Haken, Scharniere, einen Schatullenverschluss und je nach Belieben Farbe oder Lack. Zunächst muss das Brett an die Maße des Bilderrahmens angepasst und zugeschnitten werden. Gleiches gilt für die Holzstege. Diese werden dann an das Brett genagelt. Nun müssen auf der linken oder rechten Seite, je nachdem von welcher Seite der Schlüsselkasten aus Holz geöffnet werden soll, die zwei Scharniere zwischen Schlüsselkasten und Bilderrahmen angeschraubt werden. Meist sind den Scharnieren passende Schrauben beigelegt.

Einen Schlüsselkasten aus Holz kreativ gestalten

Nun ist die Fantasie gefragt. Das fertig verschraubte kann lackiert oder mit Farbe bemalt werden. Wer Landhausstil mag, lackiert den Schlüsselkasten zunächst weiß und wendet dann die Serviettentechnik mit einem floralen Muster an. Alles gut trocknen lassen. Statt einem Bilderrahmen kann man natürlich auch ein zweites Brett nehmen und es anders gestalten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Danach müssen nur noch die Haken für die Schlüssel im Inneren des Schlüsselkastens und der Schatullenverschluss auf der linken bzw. rechten Seite angebracht werden. In den Bilderrahmen kann ein Bild oder Foto. Und fertig ist der Schlüsselkasten aus Holz. So einfach kann man mit dieser Bauanleitung einen Schlüsselkasten bauen.

Noch einfacher und schneller geht es, wenn man ein Stück rechteckiges Holz nimmt, es bemalt bzw. lackiert und Haken daran befestigt. Das mag zwar weniger schön an der Wand aussehen, doch seinen Zweck tut es allemal. Wer doch ein wenig Geduld und handwerkliches Geschick aufbringt, kann das Brett in der Form eines großen Schlüssels aussägen. Im Handel gibt es außerdem Schlüsselkästen aus Holz, die noch bemalt oder anders gestaltet werden können.

Schlüsselhalterung aus Beton basteln

Ein besonderer Hingucker ist eine leicht geöffnete Hand aus Beton, die jederzeit bereit ist, den Schlüssel zu halten. Das Prinzip ist ähnlich wie eine Hand, die als Ringhalter dient. Man gießt in einen Gummihandschuh Beton. Wichtig: Darauf achten, dass alle Finger gut gefüllt sind. Bevor man den Beton gut durchtrocknen lässt, müssen zwei oder ein dicker Stock so in die Betonhand gesteckt werden, dass noch einige Zentimeter aus dem Handschuh herausragen.

Beton gießen – DIY – Betonhand / Hand aus Beton mit Einmalhandschuh gemacht

Nun nimmt man einen Bilderrahmen und sägt ein Brett so zurecht, dass es in den Bilderrahmen hineinpasst. Beide Teile nun mit Kleber miteinander fixieren. In das Brett muss noch ein Loch für den Stock der Betonhand. Die Betonhand nach dem Trocknen mit dem Stock in das Brett stecken. Nun kann die Hand nach Belieben angemalt werden. Die Hand ist ab jetzt jederzeit bereit, den Schlüssel so lange zu halten, bis man wieder aus dem Haus muss.

Elektronischer Schlüsselschrank mit Code

Schlüsselkasten
Gerade viele Schlüssel werden am besten in einem Schlüsselkasten aufbewahrt. Foto: Susanne Winter, Lizenz: CC-BY-SA

Wem es zu viel Aufwand ist, einen Schlüsselschrank selbst zu bauen oder basteln, kann selbstverständlich einen kaufen. Es gibt verschiedenste große Schlüsselschränke wie z.B. auf https://www.melsmetall.de, die sich nach individuellen Bedürfnisse richten. So können große Firmen mit sehr vielen Schlüsseln einen elektronischen Schlüsselschrank mit 50 und noch viel mehr Haken verwenden. Diese sind mit Codes gesichert. Das heißt, man braucht für das Schränkchen nicht wieder einen Schlüssel, den man verlieren kann, sondern muss sich bloß einen Code merken. Ein weiterer Vorteil: So haben verschiedene Mitarbeiter Zugang zum Schlüsselschrank.

Solch ein Schlüsselschrank ist nicht unbedingt für den häuslichen Bedarf geeignet. Doch auch hierfür wird man im Handel schnell fündig. Mittlerweile gibt es Schlüsselkasten in jedem Einrichtungsstil, ob im romantischen Landhausstil oder etwas moderner und schlichter aus Glas oder Edelstahl. Die große Vielfalt an Angeboten und viele günstige Preise sprechen für einen Kauf. Kleiner Hinweis an alle Damen: Es gibt sogar Schlüsselhaken für die Handtasche.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.