Die eigenen vier Wände altersgerecht umbauen

Die eigenen vier Wände altersgerecht umbauen

Keine Angst vor Veränderungen

Dass etwas betagtere Menschen Veränderungen scheuen, ist allgemein bekannt. Was sie aber noch mehr als kleine Veränderungen scheuen, das ist der Verlust der eigenen Unabhängigkeit, die sie sich auf jeden Fall in höherem Alter bewahren möchten. Daher sollte eigentlich jeder Hausbesitzer darüber nachdenken, die eigenen 4 Wände altersgerecht umbauen zu lassen. Wer das beizeiten tut, der kann besser planen, ohne sich dann im Ernstfall beeilen zu müssen.

Aber auch im akut eingetretenen Fall der Einschränkung der Mobilität muss oft umgebaut werden. Behinderte, alte und kranke Menschen haben andere Bedürfnisse, was ihre Mobilität angeht. Es gilt, sich selbst und dem Lebensgefährten das Alter leicht und unbeschwert zu gestalten. Schön, das Leben auch in diesem höheren Alter noch genießen zu können und Einschränkungen wett zu machen. Keine Angst also vor Veränderungen, denn diese können nur zum Vorteil gereichen!

Bild 1: Eingeschränkte Bewegungsfreiheit erfordert häufig Umbaumaßnahmen
Bild 1: Eingeschränkte Bewegungsfreiheit erfordert häufig Umbaumaßnahmen

Moderne Mobilitätslösungen

Das gelingt mit modernen Mobilitätslösungen spielend und zu diesen Lösungen zählt man zum Beispiel Treppenlifte von garaventalift.de. Alter und Einschränkungen sind weder ein Grund, das Haus nicht zu verlassen, noch ein Grund, sich in diesem nicht mehr frei bewegen zu können. Denn wir Menschen sind unbedingt auf soziale Kontakte, Hobbys und andere Aktivitäten angewiesen, um seelisch gesund zu bleiben. Wer sich aufgrund fehlender Mobilität abkapselt, der verzichtet auf die Teilhabe am öffentlichen Leben genauso wie auf die Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden. Das muss heute wahrlich nicht mehr sein, denn Behinderung und Alter sind kein Grund, auf ein erfülltes Leben verzichten zu müssen. Moderne Mobilitätslösungen schaffen Sicherheit, Beweglichkeit und Teilhabe in einem und jeder dieser Aspekte ist für jeden Einzelnen von uns enorm wichtig.

Der Mensch ist ein soziales Wesen

Dass der Mensch ein soziales Wesen ist, das ist allgemein bekannt. Allerdings fragt man sich dann schon, warum immer mehr unserer älteren Menschen vereinsamen und isoliert vom öffentlichen Leben den Tag verbringen. Das muss nicht sein und in unserer modernen Gesellschaft ist eigentlich jeder dafür mitverantwortlich, dass dies nicht geschieht. Mit einem altersgerechten Umbau der eigenen vier Wände sorgt jeder Hausbesitzer klug vor, damit er sein Haus auch im Alter voll nutzen kann. Wohnen soll nämlich auch und gerade im Alter Spaß machen, wenn das eigene Zuhause als Ort der Geborgenheit und Sicherheit mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Der Mensch ist ein soziales Wesen und so pflegt er seine Kontakte zum Umfeld und seine Hobbys von Jugend an bis hin ins hohe Alter. Moderne Wohnlösungen und Hilfsmittel wie Treppenlifte unterstützen ihn aktiv dabei.


Bildquellen:

Bild 1 und Beitragsbild: © Uta Herbert – www.pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.