Schlafzimmer Trends - natürliche Materialien sorgen für gesunder Schlaf

Schlafzimmer-Trends 2013

Im Schlafzimmer wollen wir entspannen – träumen – und nicht zuletzt ist und bleibt es der intimste Bereich der Wohnung, in dem wir uns gut ein Drittel des Tages aufhalten. Schlafzimmer-Trends gibt es viele – eines jedoch haben sie in diesem Jahr alle gemeinsam: Weniger ist mehr! In puncto Betten gibt es die große Vielfalt: Futonbetten, Wasserbetten oder Boxspringbetten. Beim Kauf von Betten, Matratzen und Lattenrosten sollten gesunder Schlaf und die individuellen Ansprüche an den Komfort im Mittelpunkt stehen.

Schlafzimmer Trends -  natürliche Materialien sorgen für gesunder Schlaf
Schlafzimmer: natürliche Materialie sorgen für einen gesunden Schlaf | Foto: colourbox.com

Feng Shui im Schlafzimmer

Legt man die Grundsätze des Feng Shui zugrunde – und das kann man bei jedem Einrichtungsstil – so soll Energie fließen – ein Raum soll für das Auge gefällig sein und vor allem für Wohlbefinden sorgen. Und wo ist das nötiger, als im Schlafzimmer? Ein begehbarer Kleiderschrank ist die ideale Lösung, um Ordnung zu schaffen und zu halten, Unnötiges zu verbannen und übersichtlich anzuordnen. Selbst für kleine Räume gibt es Lösungen, den Raum so aufzuteilen, dass ein begehbarer Kleiderschrank entsteht. Hier eignen sich Fertigbausysteme – individueller aber läßt sich der Raum mit eingehängten Schiebetüren – mit Stoffbespannung oder Japanpapier – trennen. Zurückgenommene Farben, pastellig oder Naturtöne – lassen viel Spielraum für Dekoration – aber auch hier gilt: lieber sachlich als überladen. Eine Schale mit Wasser und einer Blüte, eine Ecke mit en Foto-Rahmen – das reicht oft schon, um ein Schlafzimmer wohnlich zu machen.

Moderne Romantik für erholsamer Schlaf

Romatik ja – aber modern sollte es sein. So kann das Bauernbett mit romantischer Streublümchen-Bettwäsche auch mal mit einer Objektleuchte aus dem Architekturbüro beleuchtet sein. Das Zimmer der modernen Prinzessin sollte in schlichtem weiß gehalten werden – verspielte Dessins auf der Bettwäsche hingegen sind durchaus erwünscht. Die Schlafzimmer-Trends 2013 lassen die Kombination unterschiedlicher Styles zu – wenn sie gekonnt gemacht sind. So kann ein Schlafzimmer in dunklen Farben, wie zum Beispiel einer graublauen Wandfarbe und edlen Damastbezügen durchaus für erholsamen Schlaf sorgen.

Möbel und Matratzen – am besten mit dem blauen Engel

Nicht nur das Thema Nachhaltigkeit hat dafür gesorgt, dass der Trend auch im Schlafzimmer immer mehr zu natürlichen Materialien geht. Nach dem sich Möbel-Designer jahrzehntelang an Furnierholzmöbenl kreativ austoben konnten, haben jetzt wieder Echtholz-Möbel die Nase vorn. Die schädliche Wirkung von Lacken, Farben und Lösungsmitteln wie Formaldehyd, oft auch in Matratzen enthalten, ist hinlänglich bekannt. Falls Möbel oder Matratze dennoch derartige Substanzen ausdünsten, sollten sie zumindest vorab gründlich ausgelüftet werden. Auch beim Kauf von Teppichböden sollte darauf geachtet werden, dass keine giftigen Substanzen verarbeitet wurden. Der blaue Engel als Gütesiegel für eine umweltfreundliche und gesundheitsschonende Herstellung ist bei der Auswahl von Möbel und Einrichtungsgegenständen für das Schlafzimmer ein durchaus hilfreicher Maßstab.

Dekoration aus natürlichen Materialien, beruhigende Farben und Motive

Bambus und Korb, Glas, Ton und Holz sind die bevorzugten Materialien für die Dekoration, vielleicht noch eine schlanke hohe Zimmerpflanze für das Raumklima – im Schlafzimmer sollte grundsätzlich an Polyester und Co. gespart werden! Auch bei den Farben dominieren Naturtöne. Neben weiß sorgen beruhigende Farben in Erdtönen und zarte Pastelle sowie als Wanddekoration Bilder mit entsprechenden Motiven für einen entspannten Schlaf.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.