Swimmingpool kaufen: runde und ovale Stahlwandpools

Swimmingpool kaufen: runde und ovale Stahlwandpools

Ein Pool im Garten ist längst nicht mehr nur ein Wunschtraum; immer mehr Eigenheimbesitzer scheuen keine Mühe und Kosten, um Badespaß mit der ganzen Familie inklusive Urlaubsfeeling haben zu können. Ein Schwimmbecken im Garten birgt viele Vorteile: Man spart sich das lange Schlangestehen vor dem ohnehin überfüllten örtlichen Schwimmbad, Zeit und auch Geld.

Von Planschbecken über Stahlwandpools bis hin zu eingebauten Pools: Swimmingpools gibt es in allen möglichen Formen und Variationen. Wichtig ist es, sich im Vorfeld über Budget, Zeit und Arbeit Gedanken zu machen. Ebenfalls hilfreich ist ein Vergleich.

Pool im Garten
Ein Pool im Garten bringt Urlaubsfeeling ins Eigenheim. Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Planschbecken – Klassische Variante

Planschbecken sind oftmals ein Einstieg zum richtigen Swimmingpool. Sie eignen sich besonders für kleinere Kinder und sind schon ab 20 Euro zu erhalten. Der Vorteil ist, dass Planschbecken jederzeit Ort und Stelle wechseln können. Sie müssen nur aufgeblasen werden und können ebenso schnell wieder abgebaut werden.

Vorsicht ist allerdings beim Material geboten: Viele Planschbecken können stark mit Schadstoffen belastet sein. Eine Alternative können Planschbecken aus Hartplastik sein. Testsieger beim Öko-Test war 2014 die Sand-und Wassermuschel Beach Bee in rot von KHW*. Toll ist dabei, dass eine Hälfte für Badespaß und die andere für Spielspaß mit Sand genutzt werden kann.

Swimmingpool kaufen und selbst aufbauen

Stahlwandpools sind der nächste Schritt nach den klassischen Planschbecken. Diese Art von Swimmingpool kann man kaufen und selbst aufbauen, weswegen sie sich großer Beliebtheit erfreuen. Bei dieser Variante handelt es sich meist um freistehende Pools mit einer verzinkten Stahlwand und PVC-Folienauskleidung im Inneren. Sie sind im Vergleich zu aufblasbaren Pools um ein Vielfaches robuster und haben eine Überlebensdauer von mehreren Jahren.

Stahlwandpools sind genauso flexibel wie Planschbecken. Der Ort für den Pool muss nicht auf Dauer derselbe sein. Das Schwimmbecken kann in wenigen Schritten abgebaut, eingepackt und an einer anderen Stelle im Garten wieder aufgebaut werden. Stahlwandpools gibt es in allen Preissegmenten. Schon ab einigen Hundert Euro kann man diese Swimmingpools kaufen. Größere ovale Stahlwandpools gibt es ab rund 900 Euro, eine gute Auswahl gibt es z.B. auf www.pooltotal.com.

Varianten von Stahlwandpools – Swimmingpool bauen

Je nach Belieben können Stahlwandpools einfach frei im Garten aufgebaut werden oder Eigenheimbesitzer können sie eingraben bzw. versenken lassen. Ein freies Aufstellen eignet sich eher für Pools mit einem kleinen und runden Schwimmbecken. Ovale Stahlwandpools können in den Boden versenkt werden, ganz oder auch nur teilweise. Dies ist optisch schöner, verlangt aber mehr Aufwand und Kosten.

Entscheidet man sich für die zweite Variante, gibt es einige Dinge zu beachten: Die Stahlwand des Schwimmbeckens muss mindestens 0,4 mm dick sein. Beim Ausschachten des Bodens für das Schwimmbecken darf man nicht an die Grundwasserzone geraten. Der Durchmesser der Baugrube muss mindestens 20 cm größer als der Pool sein. Für die Technik sollte außerdem noch ein sogenannter Technikschacht eingeplant werden.

Der Aufstellplatz muss absolut waagerecht sein. Es ist nicht ratsam, der Pool auf einem aufgeschütteten Grund aufzustellen, weil der hohe Wasserdruck das Erdreich verschieben kann. Besser ist gewachsener Boden. Außerdem sollte das Schwimmbecken an einem Ort platziert werden, an dem möglichst viele Stunden die Sonne scheint. So wärm sich das Wasser schneller auf und die Poolheizung spart Energie.

Der Grund eines Stahlwandpools besteht aus Folie, der Untergrund kann sich also immer durchdrücken. Damit die Folie nicht beschädigt wird, wird die Baugrube mit Sand verfüllt. Beim Abziehen ist sorgfältiges Arbeiten das A und O: Übriggebliebene Steine können die Folie beschädigen. Einige Hersteller raten zu einem Boden aus Beton gegossen. Natürlich sorgt Beton für mehr Stabilität und Haltbarkeit des Stahlwandpools, die Prozedur kostet allerdings mehr Zeit und Geld.

Der Aufbau des Swimmingpools erfolgt nach Bedienungsanleitung vom Hersteller. Auch hier lohnt ein Vergleich, weil der Aufwand unterschiedlich ausfallen kann. Zum Befüllen eignet sich Trinkwasser.

Pflege und Wartung für den Pool im Garten

Mit dem Aufbau des Pools ist die Arbeit längst noch nicht beendet. Ein Pool braucht Pflege und muss regelmäßig gewartet werden. Die Menge an Wasser kann nicht mal schnell eben ausgewechselt werden. Schmutz muss wegen der Hygiene in jedem Fall beseitigt werden. Auch Pumpe, Filteranlage und Heizung brauchen eine regelmäßige Wartung. Auch das verursacht erneut Kosten, die man vor einem Swimmingpool-Kauf nicht vergessen sollte, damit dem Badespaß im eigenen Garten nichts mehr im Wege steht.

Swimmingpool kaufen: runde und ovale Stahlwandpools: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

2 Gedanken zu “Swimmingpool kaufen: runde und ovale Stahlwandpools

  1. Wenn man sich dafür entscheidet die Stahlwandpools komplett in der Erde zu versenken, mit welcher Haltbarkeit des Materials kann man dann rechnen? Verlängert oder verkürzt sich diese dann?

    Vielen Dank vorab für die Information!

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.