Selbst Laminat verlegen oder verlegen lassen?

Selbst Laminat verlegen oder verlegen lassen?

Wenn der Bodenbelag in den eigenen vier Wänden erneuert werden muss, entscheiden sich viele Menschen für Laminat wie man es z.B. im Baumarkt findet.  Auf toom.de kann man eine große Laminat-Auswahl finden. Denn hierbei handelt es sich um ein pflegeleichtes aber dennoch robustes Material. Häufig kommt die Frage auf, ob der Bodenbelag in Eigenregie verlegt oder doch lieber vom Fachmann verlegt werden soll. Wer sich für erste Variante entscheidet, sollte die folgenden Tipps beachten. Hausbesitzer, die handwerklich ungeschickt sind, können das Laminat verlegen lassen.

Laminat verlegen: den Laminatboden mit dem passenden Werkzeug vorbereiten

Bevor mit der Arbeit begonnen wird, sollte das benötigte Werkzeug (HammerMaßbandSchlagholzRichtlatteFließspachtelStichsäge beziehungsweise Kappsäge) vorhanden sein. Dann muss der Boden passend vorbereitet werden. Erst wenn er komplett trocken und eben ist, kann das Klick-Laminat verlegt werden. Ist er das nicht, kann sich der neue Bodenbelag verdrehen oder sogar brechen. Um das zu verhindern, wird der Untergrund mit einer Richtlatte und einem Fließspachtel bearbeitet, sodass nachher keine Unebenheiten mehr zu sehen beziehungsweise zu fühlen sind.

Wichtig ist, dass das Klick-Laminat vor dem Verlegen in der Verpackung für zwei Tage in dem jeweiligen Raum gelagert wird, indem es später verlegt werden soll. Dadurch kann sich das Holz optimal akklimatisieren. Es ist aber davon abzuraten, die Leisten an die Wand zu lehnen. Denn dadurch könnte das Laminat unter Umständen verbiegen.

Youtube-Video: Laminat verlegen – Die ersten Reihen.

DER RAUMLÄNGE NACH VERLEGEN

Wenn alle Vorarbeiten erledigt wurden, kann das Laminat verlegt werden. Hierfür werden zunächst die Bretter der Länge nach parallel zum Lichteinfall nebeneinander gelegt. Wichtig ist, dass sie die Wände nicht berühren. Da Holz bekanntermaßen arbeitet und sich dadurch ein wenig ausdehnen oder zusammenziehen kann, ist ein gewisser Spielraum sehr wichtig. Aus diesem Grund sollten zwischen dem Laminatboden und den Wänden ungefähr fünf Millimeter Platz gelassen werden. Des Weiteren wird in diesem Bereich ein sogenanntes Distanzhölzchen fixiert, damit sich die Bretter nicht verschieben, wenn die nächste Reihe ausgelegt wird. Nach dem Verlegen wird es dann wieder entfernt.

Es muss klicken

Wenn beim Verlegen von Klick-Laminat ein Klick-Geräusch zu hören ist, wurde richtig gearbeitet. Denn dann haben sich die Bretter wie gewünscht ineinander verhakt. Damit das klappt, werden sie möglichst nah an die gewünschte Stelle gelegt und mit einem Hammer vorsichtig bearbeitet. Wichtig ist, dass hierbei keine Fugen entstehen.

Laminat selber verlegen
Wir hoffen, dass Sie mit unseren Tipps & Tricks Ihren Laminatboden selber verlegen können

Das Abschlussbrett zusägen

In den meisten Fällen muss das letzte Brett einer Reihe passend zugeschnitten werden. Hierfür wird zunächst mit dem Maßband die erforderliche Länge ausgemessen. Wichtig ist auch, dass der Heimwerker stets den benötigten Abstand zur Wand im Auge behält. Der gemessene Wert wird mit einem Bleistift auf dem Paneel markiert. Dann kann das Abschlussbrett mit einer Stichsäge oder Kappsäge passend zugeschnitten werden. Um zu schauen, ob die Reihe gerade liegt, kann eine Spanplatte als eine Art provisorisches Lineal dienen.

Wer sich nicht sicher ist, ob er diese Arbeit trotz der vielen nützlichen Tipps in Eigenregie bewältigen kann, kann das Laminat verlegen lassen.

Selbst Laminat verlegen oder verlegen lassen?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

1 Gedanke zu “Selbst Laminat verlegen oder verlegen lassen?

  1. Wir haben den Laminat damals verlegen lassen, hat dabei einige Macken bekommen und war nicht gerade billig. Hätten wir es mal selbst gemacht. Naja geschehen ist geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.