LED-Leuchtmittel in gewohnten Bauformen

LED-Leuchtmittel in gewohnten Bauformen

In der Phase, in der herkömmliche Glühlampen durch alternative Leuchtmittel ersetzt werden müssen besteht für die Leuchtmittelhersteller die Herausforderung, dass die neuen Leuchten auch in Versionen entwickelt werden, die in die gewohnten E14 und E27 Sockel passen. Leuchtmittel austauschen ist das eine, lieb gewonnene und zum Teil auch teure Lampengehäuse und Lampenschirme durch neue Modelle zu ersetzen das andere.

Moderne Leuchten für E27 – und E14 Schraubsockel

Für Energiesparleuchten in den Varianten von Kompaktleuchtstofflampen muss das komplette Vorschaltgerät gleich oberhalb des Schraubsockels untergebracht werden, der ja eigentlich “nur“ die Funktion hat, die wichtigen Kontakte zur Stromversorgung herzustellen. Das wäre wahrscheinlich mit der Ausführung als Stecksockel einfacher. Um in der Lichtausbeute und der Qualität von Farbwiedergabe auf ähnliche Werte zu gelangen, wie es bei Glühlampen möglich war, hat es einige Zeit gebraucht. Die Bauweise einer Leuchtdiode, die aus einfachen Halbleiter-Materialien bestehen ist im Gegensatz zum Glühdraht aus Wolfram in einer normalen Glühbirne ebenfalls wesentlich schwieriger für die Konstruktion eines probaten Leuchtmittels umzusetzen.

LED-Leuchten für viele Anwendungszwecke Bild: © Andreas Liebhart / pixelio.de
LED-Leuchten für viele Anwendungszwecke
Bild: © Andreas Liebhart / pixelio.de

Schwierige Entwicklungsphase für moderne Leuchtmittel

Zahlreiche Leuchtdioden, die für die später bei aktiviertem Stromfluss für die Lichterzeugung sorgen, müssen in geeigneter Weise konstruiert und verschaltet werden. Um die Netzspannung (240 V~) in eine verträgliche Gleichspannung umzuwandeln ist eine Gleichrichtung der vom Netz gelieferten Wechselspannung notwendig. Die dafür notwendigen Komponenten werden auf einer kleinen Platine montiert, von wo aus die resultierende Stromversorgung dann auf das Konstrukt des eigentlichen Leuchtmittels geführt wird. Hier sind die Grundlagen zur Verarbeitung von LEDs in Leuchtmitteln näher erklärt.

Es ist aus den genannten Gründen naheliegend, dass vor allem in den ersten Jahren, in denen die neu entwickelten Leuchtmittel dem Verbraucher angeboten wurden, die Preise entsprechend hoch waren. Auch in Bezug auf die Funktionalität, die Lebensdauer und die Lichtqualität blieben einige Wünsche offen. Inzwischen sind die Angebotenen Leuchten jedoch schon wesentlich preisgünstiger und auch in Bezug auf Qualität weit fortgeschritten.

Hoher Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Strom in Lichtleistung
Im Gegensatz zu Früher gibt es heute LED Leuchten die auch weißes Licht liefern und damit auch die angenehmen Lichteffekte, wie man diese von Glühbirnen gewohnt war. LEDs benötigen nur geringe Stromzufuhr für die Lichterzeugung. Dadurch und durch die geringe thermische Abstrahlung und den damit verbundenen Verlust im Wirkungsgrad, wird letztendlich eine ganz wichtige Forderung erreicht, die sie nun auch als Allgebrauchslampe und somit als Ersatz für die Glühbirne prädestiniert. Energieeffizienz, Kosten und Lebensdauer einer LED Lampe sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Je nach Zweck und Umfang einer Anschaffung sollte eine gute Beratung der Kaufentscheidung vorausgehen.

Universeller Einsatz für LEDs Bild: © © Pupkis - Fotolia.com
Tolle Lichteffekte mit LEDs
Bild: © Pupkis – Fotolia.com

Über Lichtausbeute und Farbwiedergabe

Die Lichtstärke wird inzwischen in Lumen angegeben und liefert den ersten wichtigen Richtwert, an dem sich der Käufer orientieren kann. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Lichtausbeute, die in Lumen pro Watt angegeben wird. Bei Werten von mehr als 100 Lumen pro Watt liefern LED Leuchten eine gute Helligkeit. Solche Lampentypen eignen sich gut als Allgebrauchslampe. Der zweite wichtige Wert zur Beurteilung einer LED Lampe ist die Angabe zur Farbwiedergabe, dem sogenannten RA-Wert. Hierfür wird häufig noch auf den Referenzwert Bezug genommen, der von einer Glühbirne geliefert wird und der etwa bei einem Wert von 100 liegt.

Angenehme Lichteffekte für verschiedene Anwendungszwecke

In den Anfangsjahren waren es in erster Linie Anwendungsfälle, bei denen weniger eine gute Ausleuchtung gefordert war, also etwa indirekte Küchenbeleuchtung und Dekorationsbeleuchtung, es gibt aber inzwischen auch Modelle, die für nahezu perfekte Ausleuchtung an ihrem Bestimmungsort sorgen, etwa über dem Esstisch oder am Schreibtisch, wo insbesondere eine gute Farbwiedergabe gefordert ist. Für viele Anwendungsfälle gibt es bei diesem LED Shop das richtige Leuchtmittel.

Grundsätzlich sind die Einsatzgebiete von LED-Leuchten sehr viel universeller als dies bei anderen Lampentypen der Fall ist. In Bezug auf Betriebskosten rechnen sich LED Lampen schon nach wenigen Jahren, auch wenn man den Anschaffungspreis mit in die Rechnung einbezieht.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.