Immobilien-Tipps: Das eigene Haus verkaufen

Immobilien-Tipps: Das eigene Haus verkaufen

Der Hausverkauf ist ein Projekt, das gut vorbereitet werden muss. Dafür sollte sich der Immobilieneigentümer ausreichend Zeit lassen. Gemeint ist die Zeitdauer von mehreren Monaten bis zu einem halben, dreiviertel Jahr. Unabhängig davon, ob das Haus in Eigenregie verkauft, oder ob der Hausverkauf einem Immobilienmakler übertragen wird, muss alles anhand einer Checkliste gut und chronologisch vorbereitet werden. Alle To-do-Punkte müssen datenmäßig sowie nach Dringlichkeit und Notwendigkeit erfasst werden. Darüber hinaus ist eine Dokumentation des Hauses mit allen vorhandenen und benötigten Unterlagen hilfreich bis hin zu notwendig. Und ebenso wichtig ist die Präsentation des Hauses; denn auch in diesem Falle kauft das Auge mit.

Haus in guter Lage
Haus in guter Lage

Die so wichtige Immobilienwertermittlung

Der Hauseigentümer hat eine zumindest ungefähre Vorstellung von dem Wert seiner Immobilie. Vergleichswerte lassen sich im Internet sowie anhand der Inserate in Printmedien recherchieren. Das sogenannte Vergleichswertverfahren gehört im Rahmen einer Immobilienbewertung zu den klassischen Methoden und wird in der Regel als die beste angesehen. In diesem Zusammenhang werden etwa baugleiche Häuser oder Wohnungen miteinander verglichen, um einer möglichst realistische Werteinschätzung nahezukommen.

Eine weitere Grundlage ist das Wertgutachten, das von der Hausbank als dem Kreditgeber des ursprünglichen Baudarlehens erstellt worden ist. Für den angesetzten Verkaufspreis braucht sich der Verkäufer nicht zu rechtfertigen, er sollte ihn jedoch gut und stichhaltig begründen können. Modernisierung, Renovierung und bauliche Änderungen sind ebenso zu berücksichtigen wie übermäßige Abnutzung, Schäden oder Mängel an der Bausubstanz.

Vorzeigbarkeit des Objektes

Für den entsprechenden Preis muss auch die dazugehörige Qualität geboten werden. Der Käufer darf an dem Haus, das sein zukünftiges Zuhause sein soll, nichts auszusetzen haben. An Schönheitsreparaturen, oder an einem professionellen Home Staging sollte nicht gespart werden. Haus und Grundstück müssen insgesamt einladend auf den Besucher wirken. Der erste Eindruck ist erfahrungsgemäß bleibend und beeinflusst die Kaufentscheidung.

Die richtige Strategie beim Hausverkauf
Die richtige Strategie beim Hausverkauf

Professionelle Immobilienanzeige platzieren

Ganz unabhängig davon, ob der Hausverkauf selbst in die Hand genommen oder einem Makler übertragen wird, müssen Interessenten gefunden werden. Das bedeutet ein gezielte und gut durchdachte, professionelle Immobilienanzeige zu platzieren. Im Internet ist das mit einer eigenen, privaten Homepage ebenso denkbar wie auf den bekannten Onlineplattformen. Ein Hinweisschild am Haus „Sale“ sowie Inserate in den Printmedien ergänzen das Spektrum an Möglichkeiten. Das Internet bietet gegenüber Zeitungen den großen Vorteiler einer deutlich längeren Veröffentlichungszeit. Außerdem ist eine Objektpräsentation weitaus besser und ausführlicher als in einem Inserat.

Der Immobilienmakler eröffnet bessere Verkaufschancen

Der Hauseigentümer muss letztendlich abschätzen, welche der beiden Möglichkeiten er für aussichtsreicher hält: Selbst zu verkaufen oder einen Immobilienmakler zu beauftragen. Zur Entscheidungsfindung kann der Besuch auf www.immovista.de beitragen. Die Vorteile, einen Profi zu beauftragen, liegen auf der Hand. Für ihn ist der Hausverkauf business as usual, ganz im Gegensatz zum buchstäblich ungeübten Hausbesitzer. Der Hausverkäufer muss wissen, dass er auf jeden Fall mit eigener Manpower zum erfolgreichen Gelingen des Hausverkaufs beitragen muss. Ein Makler kann ihm das Akquirieren abnehmen, nicht jedoch die Vorbereitung darauf sowie die danach folgende Abwicklung. Der Übereignungsvertrag muss auf jeden Fall notariell beurkundet werden.

Und letztendlich möchte der Hausbesitzer doch gerne wissen und auch mitentscheiden, an wen er sein bisheriges, oftmals jahrzehntelanges Zuhause verkauft.

Fazit

Den Immobilienwert eines Hauses möglichst genau einzuschätzen, ist sowohl beim Hauskauf, als auch bei der Veräußerung einer Immobilie das wichtigste Kriterium. Eine Fehleinschätzung kann in beiden Fällen beträchtliche finanzielle Einbußen bedeuten.

Bildquellen:

Haus in guter Lage © Stephen Orsillo /Fotolia
Die richtige Strategie beim Hausverkauf © Barbara Eckholdt / pixelio.de

[ratings]

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.