Die Spanplatte im modernen Möbeldesign

Die Spanplatte im modernen Möbeldesign

Traditionell wurden Möbel für den häuslichen Gebrauch, die Ausstattung größerer Gemeinschaftsräume, Gaststätten und anderer Versammlungsorte mit Möbeln aus massivem Holz getätigt. Tischlern und Schreinern standen und stehen auch heute noch viele verschiedene Holzarten zur Verfügung, die durch ihre Farbvielfalt und andere interessante Eigenschaften ein schier unendliches Reservoire an Möglichkeiten für professionelles und qualitativ hochwertiges Möbeldesign bieten.

Der Zeitfaktor bei der Verarbeitung von Massivholz

Einfache und auch edle Holzarten müssen in der Regel jedoch viele Jahre lagern, bevor sie für die Verarbeitung von soliden und gut aussehenden Möbeln hergenommen werden können. Im Volksmund heißt es, “Holz arbeitet“ das heißt nichts anderes, als dass sich das Volumen vom Werkstoff Holz in Abhängigkeit von der beinhalteten Feuchtigkeit ständig ändert. Wegen solcher Gesetzmäßigkeiten muss der Möbelschreiner um die richtige Behandlung der verschiedenen Holzarten gute Kenntnisse besitzen, damit die daraus gefertigten Produkte ein dauerhaft schönes Aussehen haben.

In der modernen Zeit gehen die Bedürfnisse für stabile Möbel jedoch weit über die Bedarfe hinaus, die seinerzeit noch mit massivem Holz gedeckt werden konnten. Für die Ausstattung von Großraumbüros, Geschäfts- und Ausstellungsräumen oder von Verkaufsläden entstehen immer wieder neue Bedürfnisse für geeignete Möbelstücke und Ablagen , die an das Möbeldesign immer wieder neue Herausforderungen stellen. Die größte Herausforderung ergeben sich häufig durch die oft knapp bemessene Zeit, die für die Herstellung funktionsgerechten und gleichzeitig gut aussehender Möbel zur Verfügung steht.

Messestand in Leichtbautechnik – einfach und optisch elegant © tostphoto
Messestand in Leichtbautechnik – einfach und optisch elegant
© tostphoto – Fotolia.com

Von Massivholz zu Leichtbauplatten

Mit der Erfindung der Spanplatte in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Grundstein für eine modernes und fortschrittliches Möbeldesign gelegt. Die sich daraus ergebenden Techniken eignen sich besonders für die Gestaltung von Messeständen, die Einrichtung von Kaufhäusern, aber auch zunehmend für viele Möbelstücke in Wohnräumen und privaten Haushalten. Dabei spielt natürlich auch der Kostenfaktor eine große Rolle, denn Spanplatten werden vorzugsweise aus Holzabfällen hergestellt. Seine Stabilität und seine Eignung für den Möbelbau beziehen solche Leichtbauplatten in erster Linie durch die schichtweise Verklebung verschiedener Lagen, die sich aus den verschiedenen Stärken der Holzspäne ergibt.

Kantenbearbeitung im modernen Möbeldesign

Solche Spanplatten bieten sich dem Schreiner aber auch dem Heimwerker für die Fertigung von Regalen, Abstellkonstruktionen für die Ausstattung von Ausstellungsräumen, für den Aufbau von zweckmäßigen und optisch ansprechenden Messeständen bis hin zur Fertigung von Möbelstücken an. In vielen Fällen wird sich der Handwerker für bereits beschichtete Spanplatten entscheiden, wobei die Beschichtung von einfarbigen, mehrfarbigen bis hin zu gemusterten Beschichtungen gewählt werden kann. Da die rohen, beschichteten Platten für ihre endgültige Funktion zugeschnitten werden müssen, sind die Kanten üblicherweise nicht beschichtet und an diesen Stellen wird die einfache Bauart der Spanplatten offenkundig. Selbst bei einer einfachen Regal Konstruktion wäre diese Optik sehr unvorteilhaft. Daher empfiehlt sich eine gezielte Kantenbearbeitung. Für diese Zwecke gibt es in Baumärkten eine große Auswahl verschiedener, sogenannter Kantenbänder, aus der der Möbelschreiner oder auch Heimwerker für den jeweiligen Anwendungszweck auswählen kann.

Das Angebot an geeigneten Kanten ist vielschichtig und kann aus sehr unterschiedlichen Materialien bestehen wie etwa: Kunststoff, aus Aluminium, aus Echtholz und auch anderen Varianten. So bildet eine einfache weiße Kante auf ei
ner weiß beschichteten Spanplatte nicht unbedingt die beste Lösung. Eine schwarze Kunststoffkante kann für diesen Fall die gefälligere Optik darstellen. Kantenbänder müssen natürlich auch montiert werden. Für diesen Zweck finden sich hier auch die geeigneten Werkstoffen wie Schmelzkleber, Leime, Härter und Spezialkleber.

Fazit

Beschichtet Spanplatten und Leichtbauplatten generell, bieten sich für viele Anwendungszwecke an. Hier kann auch der Heimwerker seinem Ideenreichtum und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit professionellen Kantenbearbeitung können aus beschichteten Leichtbauplatten gefällige Möbelstücke in einem angenehmen Preis-Leistungsverhältnis entstehen.
Die Spanplatte im modernen Möbeldesign: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.