Blockhaus – Idylle immer im Trend

Blockhaus – Idylle immer im Trend

Das Wohnen in einem Blockhaus steht im Mittelpunkt zahlreicher Kinostreifen aus den 50er und 60er Jahren. Das trifft sowohl auf die vielen Abenteuerfilme zu, die in den Weiten Kanadas und Alaskas gedreht wurden, als auch auf die zahllosen Heimatfilme mit ihren kitschigen Nostalgie-Geschichten aus Romanvorlagen um irgendwelche tragischen Liebesgeschichten in den Alpen.

Die Kinofilme von damals liegen nicht mehr im Trend. An Beliebtheit nichts verloren haben hingegen die idyllischen Holzhäuser, die man besonders im Schwarzwald, im Voralpenland und prinzipiell in allen Alpenregionen vorfindet. Dabei mag die Motivation, in einem Blockhaus wenigstens zeitweise leben zu wollen, nach wie vor eine ähnliche sein.

Idyllisches Blockhaus © Karl-Heinz-Liebisch / pixelio.de
Idyllisches Blockhaus © Karl-Heinz-Liebisch / pixelio.de

Anstrengende Bergwanderungen werden häufig nur unternommen, weil Übernachtungen in romantischen Berghütten, willkommene Unterbrechungen ermöglichen, um sich von den Strapazen auszuruhen. Viele Naturfreunde organisieren sich in Vereinen und besitzen eigene Blockhäuser in den Bergen, in denen sie Aufenthalten für ihre Clubmitglieder anbieten.

Gute Tipps zum Blockhausbau

Auf der Seite von www.blockhaus-bauen.info sind viele Ansichten, Beschreibungen und Tipps rund um das Holzhaus zu finden. Die Autoren, einst selbst von der Motivation getragen, ein eigenes Holzhaus zu bauen und zu bewohnen, dokumentieren zunächst ihre Bemühungen um die richtige Vorgehensweise und den richtigen Baustil.

Durch ihre akribischen und intensiven Nachforschungen hat sich vieles an Erfahrungswerten angesammelt, von denen der interessierte Leser profitieren kann. Denn Holzhaus ist nicht gleich Holzhaus und nicht jeder Anbieter verfügt über die gleichen Voraussetzungen, ein für die jeweilige Region passendes Blockhaus in adäquater Qualität zu planen und zu bauen.

Hier werden namhafte Anbieter für Blockhäuser unter die Lupe genommen und deren Vorzüge und Nachteile genannt. Alleine dadurch ergeben sich schon viele wertvolle Informationen im Vorfeld für alle, die mit dem Gedanken spielen, ein Holzhaus zu bauen. Ferner werden verschiedene Bauweisen beschrieben, wie beispielsweise das bekannte Schwedenhaus.

Holzhäuser bauen – vom Profi oder in Eigenleistung

Einfachere Holzgebäude wie der Pferdeunterstand mit Naturstamm kommen ebenso ausführlich zur Sprache, wie der Wandaufbau beim Blockhaus und die Möglichkeiten Holzwände zu dämmen. Hilfreich sind auch die Hinweise zu fertigen Bausätzen, die gerade bei kleineren Holzhäusern eine gute Wahl sein können.

Bei den fertigen Bausätzen sind gewöhnlich die wichtigen Einzelteile wie Holzbohlen mit einem Etikettendrucker bedruckt, sodass sich bei Bedarf Einzelelemente auch im Nachhinein beschaffen lassen. Hier kann der Bauherr viel Geld sparen, da die gesamte Bauphase im Wesentlichen von Eigenleistung getragen ist.

Die Erklärungen wichtiger Begriffe, wie beispielsweise dem Kernholzbalken, dem Leimholzbalken, oder der Funktion eines Richtmeisters beim Blockhausbau sind ebenfalls sehr hilfreich und runden den positiven Gesamteindruck ab. Mit der Hilfe vom Richtmeister lassen sich auch größere Bauvorhaben in Eigenleistung realisieren.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.