Terrassengestaltung leicht gemacht: Tipps für Balkon und Terrasse

Terrassengestaltung leicht gemacht: Tipps für Balkon und Terrasse

Die Terrassengestaltung rückt Jahr für Jahr näher sobald die ersten Sonnenstrahlen Eis und Frost zum Schmelzen bringen und der Frühling Einzug hält. Bevor sich Hobbygärtner bei der Terrassengestaltung Gartenmöbeln und Kübelpflanzen widmen, sollten Terrasse und Balkon einer Generalprobe unterzogen werden: Den Balkon und die Terrasse zu reinigen und auf Schäden zu überprüfen sollte an erster Stelle stehen, denn der Winter kann so manche Spuren hinterlassen.

Terrassengestaltung
Bevor Sonnenstrahlen auf der Terrasse genossen werden kann, bedarf es einer Generalprobe. Foto: Helga Hauke / pixelio.de

Balkon auf Schäden prüfen

Wer auf dem Balkon die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen möchte, sollte zunächst dafür sorgen, dass keine Gefahren mehr drohen. Risse können dafür sorgen, dass der Balkon instabil geworden ist. Schon in die kleinsten Risse kann Wasser eindringen und sich ausdehnen, wenn es gefriert. Taut es im Frühjahr wieder, dringt es tiefer in die Konstruktion ein. Im schlimmsten Fall übersieht man Risse, die jedoch die Stabilität des Balkons angreifen.

Gerade bei Altbauten sollte man jeden kleinsten Riss genau inspizieren, um ein Abbrechen des Balkons zu vermeiden. Dabei besonders auf die Bereiche achten, wo Balkon und Hauswand ineinander übergehen. Sogenannte Wassernasen sind von außen sichtbare Hinweise, dass Wasser in die Konstruktion geraten ist. Ganz wichtig ist auch das Überprüfen von morschen Stellen bei Balkonen mit Holzgeländer. Professionelle Handwerker können den Schaden beheben. Am besten zeitnah nach Frost, damit sich Wasserschäden nicht auf die Hauswand ausdehnen.

Terrasse und Balkon reinigen

Damit auch jeder kleine Riss entdeckt werden kann, sollten Terrasse und Balkon gründlich gereinigt werden. Bei Balkonen ist es wichtig, das Abflüsse von Schmutz und alten Blättern zu befreien, damit bei Regen das Wasser ungehindert abfließen kann. Auf Terrassen sind Moosen und Algen häufig ein Problem. Diese bilden einen rutschigen Film auf dem Holzboden und sind schwer wegzubekommen. Wer keinen Hochdruckreiniger parat hat, kann auf das Hausmittel Grüne Seife zurückgreifen. Diese Methode ist zwar mühsam, aber effektiv und gut für den Geldbeutel.

Gartenmöbel auf Vordermann bringen

Zur Terrassengestaltung zählen natürlich auch schöne Gartenmöbel. Diese bedürfen wie der Balkon oder die Terrasse selbst ebenfalls einer Grundreinigung. Zu beachten ist hierbei das Material, aus denen die Gartenmöbel bestehen. Einfachstes Hausmittel um Gartenmöbel von Schmutz und Belägen zu befreien ist Seifenlauge. Holz sollte in Richtung Maserung mit einer Bürste nicht allzu feucht abgewischt und danach trocken gewischt werden. Gartenmöbel aus Kunststoff sollten auf keinen Fall mit Scheuermitteln gereinigt werden. Diese sind zu aggressiv und können Kratzer hinterlassen.

Terrassengestaltung mit Kübelpflanzen

Ist die eher störende und mühselige Arbeit erstmal erledigt, dürfen Hobbygärtner sich nun den schönen Dingen widmen: Die Bepflanzung der Terrassen und Balkone. Kübelpflanzen sorgen für besonders schöne Farbtupfer auf Terrasse und Balkon. Sie bringen Frische, verschönern kahle Ecken und sorgen für Sichtschutz. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Pflanzen, die sich für Terrasse und Balkon eignen, gibt es in allen Formen und Farben. Wichtig sind die Ansprüche der Pflanzen. Nicht jede mag Schatten oder viel Sonne. Beachtet man diese, spart man sich jede Menge Ärger bei der Terrassengestaltung.

Kübelpflanzen können nach verschiedenen Mustern kombiniert werden. Entweder werden gleiche Pflanzenarten in verschiedenen Farben, oder umgekehrt, gleiche Farben und verschiedene Pflanzen miteinander kombiniert. Ein schöner Trick ist die Drei-Stufen-Regel: Dafür sucht man sich Pflanzen in drei verschiedenen Höhen; es darf auch gerne eine hängende Pflanze sein. Das Beispiel auf dem Bild zeigt eine Kombination aus typischen Frühlingsblumen: Ranunkel, Stiefmütterchen, Nelken und Bellis.

Terrassengestaltung mit Kübelpflanzen
Kübelpflanzen auf Terrassen können auf verschiedene Weisen kombiniert werden. Foto: Christina Schröder

Wohnliche Terrassengestaltung

Nicht nur Blumen machen eine Terrasse oder einen Balkon wohnlicher, auch Dekorationen und Beleuchtungen können viel her machen. Lichterketten bzw. Lichtergirlanden zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre. Aber auch Windlichter, Öllampen oder Fackeln sind mit ihren angenehmen, weichen Lichtern beliebte Mittel, Terrassen und Balkone zu beleuchten. Niemals sollten Kerzen jedoch unbeaufsichtigt sein, damit lange, gemütliche Abende auf dem neuen Balkon oder der neuen Terrasse im Wege steht.

2 Gedanken zu “Terrassengestaltung leicht gemacht: Tipps für Balkon und Terrasse

  1. Danke für den Beitrag.

    Diesen Sommer möchte ich meine Terrasse umgestalten. Ich habe schon konkrete Vorstellungen. Gerne hätte ich eine Terrasse aus Holz. Daher habe ich mich auf die Suche nach einem Anbieter für Holzbau gemacht.

  2. Was sollen wir tun, wenn wir einen großen Riss in der Terrasse finden? Soll ich es mit etwas ausfüllen? Oder soll ich einfach einen Profi anrufen?

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.