Massivhaus

Ein Massivhaus zu bauen bringt diverse Vorteile gegenüber einem Haus, das im Zusammenhang mit dem Leichtbauhaus oder Holzbauhaus errichtet wird. Hierbei werden  massive Rohstoffe wie zum Beispiel Beton oder solides Mauerwerk verwendet, um eine nachhaltige Bauweise zu garantieren.

Massivhaus oder Holzhaus

Holzhaus oder Massivhaus – was sind die jeweiligen Vorteile, was die Nachteile? Foto: „Holzhaus“ von Stefan Heinisch (badkleinkirchheim) unter einer CC BY-2.0 Lizenz

Massivhaus und Holzbauhaus

Massivhaus bauen hat sich schon lange in deutschen Landen etabliert, was man allein dann schon merkt, wenn man einmal zwischen verschiedenen Ländern vergleicht: in den USA werden beispielsweise bedeutend mehr Holzhäuser gebaut, die nach einem starken Sturm im Prinzip abrissfertig sind; das ist bei einem Massivhaus weniger wahrscheinlich.

Schon im Mittelalter wurde gewissermaßen solider Massivhausbau betrieben: dies geschah nicht mit dem heute überall dominanten Beton, sondern schlicht und einfach durch die Steinbauweise, die heutzutage zum Beispiel noch in einigen mediterranen Ländern zu finden ist.

Massives Steinhaus

Die Steinbauweise ist ein Vorläufer des Massivhausbaus. Foto: „Steinhaus“ von Thomas Kohler (mueritz) unter einer CC BY-SA 2.0 Lizenz

Massivhaus Preise

Die Massivhaus Preise sind in der Regel höher anzusiedeln als etwa beim Leichtbauhaus. Die Bauweise ist dementsprechend auch etwas teurer; sicherlich hängt der Preis bei Massivhäusern wie auch bei anderen Häusern zudem von den jeweiligen Grundstücksgegebenheiten ab. Generell fallen die Gebühren und Kosten bei verschiedenen Gemeinden und Städten auch oftmals unterschiedlich hoch aus.

Der Massivhaus Preis ist nicht einfach zu ermitteln. Bei Preisen „von der Stange“ sollte man auf jeden Fall hellhörig werden, da bei pauschalen Angeboten dann oftmals bei der Qualität diverser Materialien gespart wird. Bei einer Preiskalkulation sollte auf jeden Fall auf individuelle und konkrete Angaben Rücksicht genommen werden.

ein Massivhaus bauen

Die Preise beim Massivhaus bauen hängen auch von der jeweiligen Baugegend ab. Foto von Uli Carthäuser / pixelio.de

Statik beim Massivhausbau

Die Wand- und Deckenkonstruktionen übernehmen wichtige statische Funktionen beim Massivhausbau. Der Massivbauweise steht der Skelettbau entgegen, eine weitere Alternative wäre z.B. die Schottenbauweise. Bei einem Fachwerkhaus braucht man in der Regel auch tragende vertikale Streben. Dies fällt beim Massivhau weg, was sich durchaus platzsparend auf den Wohnraum auswirkt.

Stahl, Mauern und Beton beim Massivhaus

Der Begriff „Massivhausbau“ wird oft in der Immobilienbranche verwendet; hierbei wird nach Massivbauweise ein Haus bezeichnet, das auf viel Betonwerk, Stahl und Mauerwerk zurück greift und von Grund auf erstellt wird. Dem gegenüber steht der Leichtbau, wozu unter anderem der Aluminiumbau und Holzbau zu zählen sind.

Massivhaus: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: