Englischer Garten

Immobilienmarkt in München: die besten Stadtteile

Immobilien in guten Münchener Lagen sind zurzeit nachgefragt wie selten. Da sich das heutige München im Laufe der Zeit durch Eingemeindungen immer weiter ins Umland ausgedehnt hat, finden Immobiliensuchende dort zwar gute Lagen im gesamten Stadtgebiet. Die begehrtesten Viertel Münchens liegen jedoch nach wie vor in der Innenstadt.

Lehel und Nymphenburg
Die Außenbezirke und die Innenstadt Münchens können relativ einfach voneinander abgegrenzt werden, weil der Mittlere Ring eine klare Trennungslinie bildet. Diese durchgehende Ringstrasse umschließt heute in etwa das Gebiet des historischen Münchens, wie vor den Eingemeindungen der letzten 100 Jahre bestand. Innerhalb des Mittleren Rings gehört der Stadtteil Lehel zu einem der begehrtesten Viertel. Früher ein Viertel für arme Leute, liegt das Lehel heute in der Altstadt in der unmittelbaren Nähe zu den wichtigsten Einkaufsmöglichkeiten Münchens, vielen Theatern und Sehenswürdigkeiten und hat sich zu einem angesagten Wohnviertel entwickelt.

Englischer Garten
Die Nähe zum Englischen Garten macht Immobilien in Schwabing oder in der Maxvorstadt besonders attraktiv. Foto: © Bauen & Gestalten.

Nymphenburg ist einer der Stadtbezirke Münchens, die besonders viele Zuzügler anlockt. Das alte Nymphenburger Schloss und eine historische Bebauung mit alten Stadthäusern bieten ein besonders gediegenes Ambiente und besonders attraktive Wohnlagen.

Bogenhausen, Maxvorstadt und Schwabing
Bogenhausen ist ebenfalls eins der traditionell „besseren Viertel“ der Stadt München. Hier ließ sich schon vor hundert Jahren die Prominenz nieder und auch heute sind viele der Bogenhausener Villen von prominenten Mitbürgern bewohnt. Ein anderes besonders beliebtes und attraktives Viertel in Münchener Innenstadtlage ist die Maxvorstadt. Da sich hier neben der Universität auch zahlreiche Museen und Verwaltungssitze großer Unternehmen in gepflegter Umgebung befinden, ist es dementsprechend nachgefragt.

© Bauen und Gestalten

Schwabing ist vielen noch als Amüsierviertel bekannt, was allerdings heute nur bedingt zutrifft. Mittlerweile hat sich die Kneipen- und Nachschwärmerszene in andere Teile Münchens verlagert und Schwabing ist zu einem Standort mit sehr hochwertiger Bebauung und Umgebung geworden. Hinzu kommt Schwabings Nähe zum Englischen Garten, was Schwabinger Wohnlagen in der Nähe des Parks zusätzlich aufwertet.

Fazit
Die traditionellen Münchener Innenstadtlagen befinden sich in der Regel an der Spitze der Beliebheitsskala bei Hauskäufern und Mietern. Über interessante Lagen in Außenbezirken gibt es weitere Informationen z.B. hier.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.