Ein schönes Gartentor schmückt ein Haus

Viel Gestaltungsspielraum für Zaun und Tor

Ob für das eigene Grundstück oder in einer Kleingartenanlage, ein Gartenzaun gilt als eine Art Aushängeschild. Dabei kann die Ausführung an sich recht unterschiedlich sein. Nicht immer ist ein Sichtschutzzaun notwendig. Für den passenden Zugang gelten Türen als Drehtore schon fast als Standard. Diese können für den gehobenen Ausbau und zur Erleichterung für das Ein- und Ausfahren mit dem PKW auch mit einem Drehtorantrieb versehen sein.

Ein schönes Gartentor schmückt ein Haus
Blaue Rosette Foto: © December-Girl / pixelio.de

Der Gartenzaun in seiner Zweckmäßigkeit

Es gibt vielfältige Gründe für einen Gartenzaun. Sei es ein bestimmtes Sicherheitsdenken oder mehr eine Frage des Designs. Der Zaun sollte aber auf jeden Fall zum Objekt passen. Daher ist eine gründliche Planung durchaus notwendig. Denn letztendlich soll der Zaun neben der reinen technischen Funktion auch repräsentativ sein. Daher sollte neben dem Material auch von Beginn an bei der Planung Wert darauf gelegt werden, wie hoch der Zaun werden, und in welcher Farbgebung dieser dann errichtet werden soll.

Schließlich sind solche Aspekte nicht gerade unwichtig, insbesondere dann, wenn es um die Kostenplanung für einen Zaun geht. Je nach Ausführung und qualitativem Anspruch kann die Bandbreite bezüglich der anfallenden Kosten nämlich recht groß sein. Gerade bei einem Sichtschutzzaun kommt es auf die Optik an, die sich durchaus gravierend auf den Preis auswirken kann. Die modernen Anforderungen an eine Grundstückeingrenzung können schon sehr viel Planung abfordern. Schließlich soll dieser seinen Zweck erfüllen und gleichzeitig den ästhetischen Ansprüchen genügen.

Hierbei ist darauf zu achten, dass die Einzäunung auch zur sonstigen Bausubstanz passt. Das gilt sowohl farblich, aber auch in seinen konstruktiven Details. Wird vorrangig Stahl verwendet, dann kann durchaus eine Holzkonstruktion mit Stahlpfosten Verwendung finden. Aber auch schlichte Konstruktionen können sich ideal in das Umfeld einpassen. Bei traditionellen Bauweisen sollte bei einer Umzäunung auf Schnörkel verzichtet werden. Dies gilt auch für die vorgesehenen Drehtore, auch wenn diese mit einem Drehtorantrieb versehen sind.

Der Zugang über Drehtore

Welche Art von Zauntür letztendlich gewählt wird, hängt einzig und allein von der Gesamtkonstruktion ab. Nicht selten werden Türen mit Drehmechanismus gewählt. Auch für diese Bauweise kann ein Drehtorantrieb zur Anwendung kommen. Dies ist allerdings schon langfristig bei der Planung mit zu berücksichtigen. Für einen meist elektrischen Antrieb wird eine Stromleitung an Ort und Stelle benötigt. Die ist sowohl am, oder besser im Gebäude schon vorher zu berücksichtigen. Das Gleiche gilt für die Kabelverlegung zur Anschlussstelle. Auch die richtige Platzierung des Einganges am Zaun sollte gut bedacht sein. So ist es in den meisten Fällen beispielsweise so, dass ein Fahrzeug genügend Platz haben muss, um auf dem Grundstück vor dem Zaun abstellen zu können, ohne dass Behinderungen zu befürchten sind.