Küchenzeile

Was gehört zu einer guten Küchenausstattung?

So schön das Wohnzimmer auch sein mag, die Küche ist und bleibt einfach das Herz des Hauses, und für viele Menschen ist Kochen auch nicht nur eine alltägliche Notwendigkeit, sondern eine Leidenschaft. Und natürlich gibt es viel „Schnickschnack“ für Küchen, denn die Küchendesigner denken sich ständig etwas neues aus. Welche Küchenausstattung aber braucht man wirklich, um Freude am Kochen zu haben und schöne Stunden am Esstisch zu genießen?

Küchenzeile oder „Marke Eigenbau“?

Für die Planung einer individuellen Küche sollte man natürlich genau bedenken, wie viele Personen im Haushalt leben und wie oft gekocht werden soll – und wie aufwändig. Für den Haushalt eines Singles reicht schließlich eine einfache Küchenausstattung mit Herd, Arbeitsplatte, Mikrowelle und Kühlschrank, für Familien oder ambitionierte Hobbyköche sollte es aber etwas mehr sein! Größere Familien brauchen auf jeden Fall viel Stauraum in den Küchenschränken und sollten daher genau planen, ob sie Platz für dekorative Einzelstücke haben, oder ob eine individuell zusammengestellte Küchenzeile vom Fachhändler nicht doch sinnvoller ist.

Küchenzeile
Eine individuelle Küchenzeile gehört für viele zu einer edlen Küchenausstattung. Foto von Johanna Bauer (viennapartment_english) unter einer CC BY 2.0 Lizenz auf flickr.com.

Je größer der Haushalt, umso wichtiger ist auch die Einplanung einer Spülmaschine. Eine Kühl-Gefrierkombination ist ebenfalls von Vorteil für Haushalte mit mehreren Personen. Wenn die Quadratmeterzahl es zulässt, sollte der Raum auch unbedingt einen gemütlichen Sitzplatz bekommen. Wohntextilien wie Vorhänge und Kissen sorgen für ein behagliches Ambiente und eine individuelle Dekoration aus hochwertigen Designergeräten und originellen Einzelstücken machen Küchen unverwechselbar.

Küchengeräte für alle Gelegenheiten

Natürlich bestehen gute Küchen nicht nur aus einer Kochstelle, einem Gefriergerät und ausreichendem Stauraum – weitere Ideen liefert etwa www.Living24.de. Viele kleine Küchenhelfer machen eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung erst möglich. Dazu gehören qualitativ hochwertige Messer ebenso wie Schneidebretter, Pfannenwender, eine Spaghettizange, Suppenkellen und vieles mehr. Fast noch wichtiger sind aber Küchengeräte, die sich zur Zubereitung bestimmter Speisen und Getränke eignen.

Ein Wasserkocher spart Teetrinkern viel Strom, Kaffeetrinker schwören auf die innovativen Kaffeevollautomaten, die Kaffeespezialitäten aus aller Welt zaubern. Zum Frühstück gehört natürlich unbedingt ein Toaster, auf dem sich auch Brötchen vom Vortag noch einmal knusprig aufbacken lassen. Viele Familien schwören auf ihr Waffeleisen, andere legen mehr Wert auf eine naturnahe Ernährung und backen selbst frische Brote – hier empfiehlt sich ein moderner Brotbackautomat mit Zeitschaltuhr.

Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomat?
Guter Kaffee darf in keinem Haushalt fehlen. Ob dabei auf eine gewöhnliche Kaffeemaschine oder einen edlen Kaffeevollautomaten zurück gegriffen wird, bleibt Geschmackssache. Foto von knipseline / pixelio.de.

Wer Selbstversorgung aus dem eigenen Garten betreiben möchte oder gern Obst und Gemüse nach der Saison haltbar macht, braucht auch einen Entsafter, einen Dörrautomaten und eine Küchenmaschine, mit deren Hilfe Obst und Gemüse zur Weiterverarbeitung verkleinert werden können. Saisonale und regionale Produkte liegen beim Kochen nicht nur voll im Trend, sie sind auch einfach unschlagbar lecker, gesund und umweltfreundlich.

Wer es gern süß mag, der braucht natürlich auch die richtige Ausrüstung, um preiswertes Saisonobst zu Marmeladen einzukochen. Ein ausreichend großer Topf, ein Schaumlöffel, Siebe und Einmachgläser sind hier besonders wichtig. Abgerundet wird die Ausstattung einer guten Küche durch einen leistungsstarken Mixer, Rührschüsseln, Backformen und ein Nudelholz.