Schreiner bei der Arbeit - Möbel nach Maß - Werkstoff Holz

Möbel nach Maß: Einbaumöbel vom Schreiner

Die eigenen vier Wände sind gerade fertig geworden, oder es ist Zeit für ein neues Gestalten der Eigentumswohnung oder des Hauses? Das ist eigentlich genau der richtige Zeitpunkt, um über den eigenen Stil nachzudenken: Wer bei der Mode, beim Auto oder dem Garten sich gerne beraten lässt, sich informiert um letztendlich das richtige zu finden, darf diesen Maxime auch bei der Einrichtung verfolgen!

Schreiner bei der Arbeit - Möbel nach Maß - Werkstoff Holz
Schreiner verwenden für Möbel statt Spanplatten vorzugsweise massives Holz | Foto: colourbox.com

Räume ideal gestalten mit passgenauen Möbeln

Was liegt näher, als die Räume durch optimale Möbel zu gestalten? Möbel nach Maß können das: Passgenau fügen sich die Schränke, Regale und Co. in das Wohnumfeld ein! Könnte nicht aus der Nische im Schlafzimmer ein begehbarer Kleiderschrank werden? Oder ein Bücherregal bis zur Decke die Bücher schön präsentieren? Ein Raumteiler oder eine Empore, um Nutzungsbereiche abzugrenzen? Hochbett oder Einbauschrank? Die Möglichkeiten, mit richtig passenden Möbeln schön zu wohnen, sind fast unbegrenzt! Der Schreiner – hier die Firma Hinz aus dem niedrrheinischen Kürten – hat das notwendige Know-How, denn: Anders als Möbel von der Stange passen die Farbe, Maserung und Härtegrad beim Werkstoff Holz der Einbaumöbel dann wirklich gut zum Stil der Wohnung! Der Unterschied zu Produkten vom Möbel-Discounter sticht ins Auge. Die nach individuellen Wünschen gefertigten Einzelstücke sind Unikate, die einem Raum das gewisse Etwas verleihen können.

Werkstoff Holz – ein Stück Natur

Keine Frage: besonders im privaten Wohnhaus ist es ein gutes Gefühl, sich nicht unnötig mit Umweltgiften zu umgeben! Besonders bei der Materialwahl bietet der Werkstoff Holz enorm viel: Im Gegensatz zu oftmals billigen (und unter Umständen chemisch belasteten) Möbeln der Industrie bieten die Möbel nach Maß vom Schreiner genau das, was mit Holz assoziiert wird: Ein natürliches Material, ökologisch sauber verarbeitet! So sieht ein begehbarer Kleiderschrank vom Fachmann nicht nur gut aus, er ist es auch: Da ist nicht billige Spanplatte verarbeitet, sondern massive Hölzer und hochwertige Tischlerplatten mit edlen Furnieren – alles aus zertifizierter Forstwirtschaft! Und: Die fachmännisch gebauten Möbel haben eine enorme Haltbarkeit! Verzinkungen, Überblattungen und belatungsgerechte Verschraubungen stehen für eine jahrzehntelange Nutzbarkeit!

Solide Möbel mit 100% Funktion

Der Teufel steckt sprichwörtlich ja öfter im Detail: Bei Möbeln ist es eben eine Frage der Qualität, wie leicht Schubladen laufen, passgenau Türen schließen oder sicher Griffe in Hand liegen. Bei Einbaumöbeln vom Schreiner steht fest: Hier hat sich ein Fachmann Gedanken gemacht und dem Zweck entsprechende Beschläge gewählt. Erst im Beratungsprozess mit dem Schreiner wird deutlich, welche Funktion die individuellen Möbel haben können: So kann ein begehbarer Kleiderschrank so manche versteckte Funktion bieten, die die Nutzung angenehmer macht!

Youtube-Video über das Schreiner-Handwerk

Arbeiten mit Holz erfordert Kreativität und handwerkliches Geschick

Ausbildung zum Schreiner

In Deutschland dauert die Ausbildung zum Schreiner 3 Jahre, die einerseits in der Berufsschule, anderseits im Ausbildungsbetrieb (Duales System der Berufsausbilung) absolviert wird. Verwirrend ist, dass in manchen deutschsprachigen Gebieten der Schreiner mit der Berufsbezeichnung „Tischler“ benannt wird. Beide Begriffe bezeichnen ein und den selben Handwerksberuf. Historisch ist auch der Ausdruck „Kistler“ überliefert. Verwandte Berufe sind der des Zimmerers oder des Holzmechanikers.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.