Tipps für die Immobiliensuche

Vor allem in Großstädten müssen Interessenten oft etwas länger nach einer passenden Immobilie suchen, da die Nachfrage immer größer wird. Doch auch unter erschwerten Bedingungen kann man seine Traumwohnung ausfindig machen.

Die Suche nach Immobilien

Die Suche nach einer Immobilie ist häufig schwieriger als erwartet. Nach dem Studieren von vielen Kleinanzeigen und dem Vereinbaren eines Besichtigungstermins stellt sich oft heraus, dass das vermeintlich schicke, ruhig gelegene und gut renovierte Haus eher einer abrissreifen Ruine gleicht. Solche negativen Erfahrungen lassen sich aber mit den folgenden Tipps vermeiden, denn die Suche nach Immobilien kann auch schnell und einfach von der Hand gehen.

 Verständliche Vorfreude vor dem Umzug in die eigene Wohnung
Bild: © Goodshoot/Thinkstock

Die klassische Suche in den Printmedien

Das Studieren von Inseraten in den lokalen Zeitungen ist häufig eine gute Möglichkeit, den Immobilienmarkt zu erkunden. Darin findet man nämlich viele Anzeigen, die einen guten Überblick über die Angebote verschaffen. Allerdings erfordert diese Strategie viel Zeit und Mühe, bis eine geschmackvolle Wohnung gefunden ist. Natürlich kann man auch ein eigenes Gesuch in der örtlichen Tageszeitung veröffentlichen. So erreicht man die Privatverkäufer am besten. Außerdem kann man auf diese Weise den Verkäufern gezielt die eigenen Wünsche mitteilen und bekommt meist bessere Angebote.

Noch schneller geht es, wenn man einen Makler mit der Suche beauftragt oder einfach die eigenen Daten an den entsprechenden Stellen hinterlegt. Viele Makler offerieren ihre neuen Angebote nämlich zuerst ihren eingetragen Kunden per Telefon, sodass man meist früher von neuen Angeboten erfährt. Es ist empfehlenswert, die Makler immer wieder auf die individuellen Wünsche hinzuweisen, sodass man in Erinnerung bleibt. Print-Anzeigen und Handzettel können ebenfalls eine große Wirkung haben!

Das Internet als Helfer bei der Immobiliensuche

Mittlerweile gehört auch die Recherche im Netz zu jeder Wohnungssuche dazu. Es existieren viele große Internetportale, die täglich viele neue Anzeigen online stellen. Der Vorteil an der Suche im Internet ist ganz klar die Filterfunktion. Durch selbige können die potenziellen Käufer die Angebote auf bestimmte Kriterien einschränken. Die Vorauswahl erleichtert das Prozedere dann maßgeblich. Hinzu kommen Bilder, die bereits einen ersten Eindruck vermitteln.

Wohnung-im-Grünen © Rainer Sturm / pixelio.de
Wohnung-im-Grünen © Rainer Sturm / pixelio.de

Wichtige Entscheidungskriterien vor der Kaufentscheidung

Wer eine Immobilie in der Absicht anschafft, um diese selbst zu bewohnen, wird natürlich auf die Ausstattung und das Ambiente besonders großen Wert legen. Oft ist die Immobiliensuche jedoch getragen von dem Gedanken an Altersvorsorge oder generell an Wertschöpfung. Wie auch immer, der Verkehrswert einer Immobilie ist zu einem hohen Maße abhängig von der örtlichen Lage. Gute Anbindung an das Verkehrsnetz und Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln macht eine Immobilie besonders attraktiv für potenzielle Mieter.

Ein Immobilienkauf ist oft von zusätzlichen finanziellen Anstrengungen gekennzeichnet, die den Eigentümer über viele Jahre hinweg belasten. In diesem Zusammenhang sind besonders Mietausfälle bei einer vermieteten Immbilie sehr schmerzhaft und führen nicht selten zu existenzbedrohenden Situationen. Es ist beim Immobilienkauf daher besonders darauf zu achten, dass der Kaufpreis zum Immobilienwert passt.

Tipps für die Immobiliensuche: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.