Brandbekämpfung

Mit vorbeugendem Brandschutz gegen Brandgefahr

Der gute, alte Feuerlöscher ist das Symbol und gleichzeitig anerkanntes Hilfsmittel, Brandherde effektiv zu bekämpfen und möglichst schnell zu löschen. Wenn der Feuerlöscher zum Einsatz kommt, ist es aber oft schon zu spät. Denn viele Verletzungen und besonders Verletzungen mit Todesfolge, die durch Brände in Häusern, Wohnungen und Betriebsgebäuden entstehen, kommen nicht durch das Feuer selbst zustande, sondern durch gefährliche Rauchvergiftungen, die die Betroffenen Personen häufig im Schlaf erleiden.

Vorbeugen ist besser als Löschen

Vorbeugender Brandschutz beinhaltet also weit mehr, als die Platzierung einiger Feuerlöscher an gut zugänglichen Lokalitäten in einem Gebäude. Um Brandgefahr effektiv und nachhaltig einzudämmen gibt es in vielen Gebäuden, ganz gleich ob Alt- oder Neubau, verschiedene Ansatzpunkte.

Brandbekämpfung
Erste Hilfe für die Brandbekämpfung © bauen-und-gestalten.de

Viele Brände entstehen durch elektrische Kurzschlüsse in mangelhafter Verkabelung elektrischer Anlagen und in alten Elektrogeräten, die schlecht gewartet sind, oder nicht zeitig gegen neuere Modelle ausgetauscht wurden. Besonders in Räumlichkeiten wie Küche und Bad, werden viele elektrische Geräte benützt und damit erhöht sich dort auch die Brandgefahr.

Rauchmelder für effektiven Brandschutz

Der durch einen Kurzschluss entstehenden Schwelbrand zeichnet sich in der Regel durch starke Rauchentwicklung aus. Der Rauch ist oftmals auch noch sehr giftig, da Plastikgehäuse der Elektrogeräte, die einen Schwelbrand verursacht haben, oder die bereits verglimmenden Unter- oder Hängeschränke viele Kunststoffe enthalten, die zu der giftigen Rauchentwicklung beitragen.

Für die schnelle Erkennung entstehender Schwelbrände gibt es inzwischen gute Rauchmelder, die mit effektiven Alarmgebern ausgestattet sind, sobald die ersten Rauchschwaden aufgestiegen sind. Bei der Anschaffung und Installation solcher Rauchmelder ist allerdings Vorsicht geboten, denn hier gibt es durchaus gravierende Qualitätsunterschiede. Da Rauchmelder schon in vielen Bundesländern vorgeschrieben sind, gibt es auch eine größere Zahl an Anbietern, die an den aussichtsreichen Geschäften teilhaben wollen.

Die richtige Wahl ist wichtig

Testberichten eines sehr bekannten Warentesters zur Folge können auch preiswerte Rauchmelder gute Dienste tun. Viele Modelle funktionieren allerdings weniger gut und daher bieten etwa vorhandenen Testergebnisse schon brauchbare Kaufargumente. Des weiteren kann die CE-Kennzeichnung oder gar vorhandene Prüfsiegel bei der Kaufentscheidung helfen.

Vermeintlich einfache Dinge, wie die verwendeten Batterien, können entscheidend sein. Die Elektronik in Rauchmeldern, wird wie in vielen anderen elektronischen Geräten, von Batterien versorgt. Es sollte vor der Installation auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass die verwendeten Batterien auch über den angegebenen Zeitraum die einfache Elektronik und die geforderte Funktionalität sicherstellen kann.

Rauchmelder müssen an verschiedenen, strategisch geeigneten Stellen in einem Wohn- oder Betriebsgebäude angebracht werden, wenn deren Nutzung Sinn machen soll. Eigentlich kann man daher kaum ein Zimmer ausklammern. Mit der Reihenfolge, alle Schlafzimmer, alle Fluren, Dachboden und Keller ist wahrscheinlich schon ein erster, guter Kompromiss gefunden.

Hilfreiche Informationen von kompetenter Seite

Gute Adressaten für Fragen zu Rauchmeldern und anderen vorbeugenden Maßnahmen zum Brandschutz sind der Feuerwehrmann, oder der Schornsteinfeger, der in den meisten Häusern mehrmals im Jahr seine Dienste tut. Sie sind auch gute und kompetente Ansprechpartner, wenn es um die Begutachtung und gegebenenfalls die Entsorgung älterer Feuerlöscher geht. Eine Feuerlöscher Wartung steht in Zeiträumen von etwa zwei Jahren an. Dieses wichtige Gerät muss daher regelmäßig geprüft und gewartet werden und zwar durch dafür autorisierte Institutionen.

Es gibt natürlich auch viele bauliche Maßnahmen, über die vorbeugender Brandschutz unterstützt werden kann. In der großen Mehrheit von Haushalten und Wohnhäusern, werden die hier beschriebenen Maßnahmen jedoch schon einen sehr wichtigen Anteil zum Brandschutz beitragen.

Mit vorbeugendem Brandschutz gegen Brandgefahr: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.