Elektrisches Garagentor für die moderne Autogarage

In vielen Wohngebieten ist es schon ein echtes Privileg, wenn man über einen Autostellplatz verfügt. Je weiter es in Richtung Stadtzentrum geht, desto länger dauert es am Feierabend, einen Parkplatz zu finden, der noch in akzeptabler Entfernung von der eigenen Wohnung liegt. Da muss der Wohnblock mehrmals umkurvt und viel Geduld aufgebracht werden, bis das Auto schließlich an einem halbwegs sicheren Standort abgestellt werden kann. Auf einem Tiefgaragenstellplatz, oder gar in einer eigenen Autogarage können nur wenige Autohalter ihre Fahrzeuge parken. Ein angemieteter Autostellplatz kostetet zudem häufig schon ein kleines Vermögen.

Mehr Komfort mit der eigenen Garage

Günstiger stellt sich die Lage für viele Wohnungs- und Hausbesitzer dar, die über eine gute Unterbringung und Abstellmöglichkeit für ihren fahrbaren Untersatz verfügen. Alleine schon der Schutz vor permanenter Sonneneinstrahlung und kalter Witterung macht die Vorzüge einer Autogarage sehr schnell deutlich.

Mediterrane Garage  Bild: © Thomas Max  / Müller  pixelio.de
Mediterrane Garage
Bild: © Thomas Max Müller / pixelio.de

Die Verwahrung in einem geschlossenen Raum und sei dieser noch so abenteuerlich stellt weitestgehend sicher, dass im Winter allmorgendlich die Scheiben nicht von Eis befreit werden müssen, oder, die schwächelnde Autobatterie noch genügend Energie für den Startvorgang liefern kann. Die Autogarage bietet darüber hinaus den Raum für die Unterbringung der Sommer- oder Winterreifen, für häufig benütztes Werkzeug und generell für regelmäßig anfallende Handgriffe am Auto, an den Fahrrädern, oder sonstigen Dingen.

Schwingtor oder Sektionaltor

Garagentore, für den Zugang und das Verschließen mehr oder weniger unentbehrlich, werden allerdings häufig in einfachsten Ausführungen ausgewählt und eingebaut. Dabei gibt es eine Vielzahl verschiedenster Optionen, die sowohl für ein höheres Maß an Sicherheit, als auch für besseren Komfort und praktischem Umgang mit Auto und Garage sorgen.

Häufige Anwendung findet das normale Schwingtor. Nur während einem Öffnungs- oder Schließvorgang kann es im Einfahrtbereich enger werden. Dieser Umstand kann, je nach Platzverhältnissen vor der Garage recht hinderlich sein. Problematischer ist allerdings eine relative Verletzungsgefahr, die von einem Schwingtor ausgehen kann. Besonders nach der Öffnung kann sich ein nicht komplett geöffnetes Tor selbständig machen und wieder zufallen. Unachtsamkeit führt in diesem Zusammenhang sehr leicht zu schmerzhaften Kopfverletzungen. Auch andere Gegenstände, wie unter anderem das Auto selbst, kann durch ein zufallendes Schwingtor beschädigt werden.

Besonders nach langjähriger Nutzungsdauer können Schäden an der Mechanik entstehen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte sich der Eigentümer um mehr Sicherheit und eventuell auch um eine komfortablere Lösung bemühen. Eine komfortablere Lösung wäre beispielsweise durch ein sogenanntes Sektionaltor gegeben.

Modernes Garagentor  Bild: © Stephen Orsillo - Fotolia.com
Modernes Garagentor
Bild: © Stephen Orsillo – Fotolia.com

Mit dem Garagentorantrieb wird vieles leichter

Ein Sektionaltor ist so konstruiert, dass es senkrecht noch oben und unten öffnet und schließt und daher keinen zusätzlichen Platz vor der Einfahrt beansprucht. Einbruchschutz und Sicherheit sind ebenfalls durch diese Art Garagentore besser gewährleistet.

Eine wichtige, gleichzeitig praktische und vor allem komfortable Verbesserung erhält eine Garage durch ein elektrisches Garagentor. Mit einem integrierten Garagentorantrieb wie beispielsweise durch elektrische Garagentore von Teckentrup, kann das oft lästige Ein- und Aussteigen vor Fahrtantritt und bei der Rückfahrt nach Hause komplett vermieden werden. Der Garagentorantrieb kann nämlich vor der Einfahrt oder beim Verlassen der Garage bequem über eine elektronische Fernbedienung betätigt werden. Die Elektronik dafür ist dabei entweder in einem Handsender oder etwa in der Autoarmatur integriert.

Ein Garagentorantrieb kann gegebenenfalls auch in bereits vorhandene Garagentore nachgerüstet werden. Für die Installation sind keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten erforderlich.

Wohltuende Optik und mehr Sicherheit

Je nach persönlichen Ansprüchen, kann sich der Eigentümer einer Wohnanlage natürlich auch für verbesserte Optik und allgemein verbesserte Qualität der verwendeten Materialien entscheiden. Garagentore müssen oft großflächig ausgeführt sein, insbesondere bei Doppelgaragen. Damit stellen sich automatisch auch höhere Anforderungen an das Aussehen und die Sicherheit.

Die großen Anbieter verfügen über eine weite Palette verschiedenster Ausführungen von Garagentoren in einer großen Bandbreite. Darin eingeschlossen sind auch spezielle Vorkehrungen für mehr Sicherheit wie etwa Fingerklemmschutz und anderen Verbesserungen.

Fazit

Autogaragen können durch modern und technisch hochwertige ausgeführte Garagentore sowohl die Optik einer Wohnanlage verbessern, als auch zu merklich verbessertem Komfort beitragen.

3 Gedanken zu „Elektrisches Garagentor für die moderne Autogarage

  1. Hallo,
    danke für den sehr informativen Artikel.
    Bezüglich der Garagentorantriebe möchte ich noch ergänzen, dass diese oftmals als extrem teuer wahrgenommen werden.
    Dies liegt im Regelfall daran, dass auf Torantriebe von Fertiggaragen, die gleich von vornherein mit Torantrieb geliefert werden, hohe Aufschläge seitens der Garagenhersteller erfolgen. Hintergrund ist, dass zum Beispiel auf viele Stahlgaragen 10 Jahre Garantie gegeben wird. Kaufen Sie Ihren Torantrieb vom Garagenhersteller, erstreckt sich diese lange Garantie auch auf den Antrieb – und für dieses Risiko nimmt der Hersteller einen Aufschlag. Hinzu kommt natürlich, dass auch die Montage einen gewissen Aufwand mit sich bringt.
    Wer dagegen mit der gesetzliche Garantie für den Torantrieb zufrieden ist sich handwerklich in der Lage sieht, diesen selber zu montieren, sollte den Torantrieb selber im Fachhandel kaufen und einbauen. Die Kostenersparnis liegt schnell bei 50 Prozent und mehr.

  2. Automatische Garagentüren sind echt eine super Sache!
    Schade ist es nur, wenn es mal spinnt und man dann nicht zur Arbeit kann.
    Viele Kunden haben uns davon berichtet und für uns ist das eigentlich unvorstellbar.
    Wie falsch muss man denn ein Garagentor montieren, damit das passiert ?
    Der Aufwand der montage ist doch ein kleines, im Gegensatz zum Nutzen der Garage.
    Da sollte man nicht an den falschen Ecken sparen 😉

    Grüße Ralf von
    Smolka, Hörmann Torsionsfeder

  3. Bei dem Bau einer Garage gibt es mehr zu beachten, als man vielleicht denkt. Vor allem bei der Wahl des Garagentores, muss man sich zwischen einem großen Angebot entscheiden. Am besten lässt man sich von einem Fachmann beraten, was für den eigenen Bedarf am besten geeignet ist. http://www.horule.de/rolltore/

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.